Spfr Haßmersheim – SC Weisbach 3:0

(ds/oi) Ein schweres Spiel erwartete die Blau-weißen beim Tabellenführer in Haßmersheim. Die erste große Chance des Spiels hatten die Weisbacher. Einen Freistoß von Jan Hammann wurde per Kopf aufs Tor verlängert und knapp von der Latte gestoppt. Nach 30 Minuten verlagerte sich das Spielgeschehen mehr in die Hälfte der Weisbacher und die Gastgeber erhöhten den Druck. Kurz vor der Pause konnte sich dann Alexander Gebhard im Tor der Weisbacher auszeichnen und parierte einen Schuss zur Ecke. Kurz darauf rettete dann der Pfosten vor einem Rückstand.
Nach der Pause waren es wieder die Weisbacher mit der ersten guten Möglichkeit. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug über Tim Ebert und Christian Dietz. Die präzise Flanke von Dietz auf den langen Pfosten konnte Johannes Schmitt freistehend vor dem Tor nicht verwerten und köpfte den Ball am Tor vorbei. Kurz darauf stand wieder der Weisbacher Keeper im Mittelpunkt und parierte zweimal stark. Haßmersheim hatte deutlich mehr Ballbesitz. Die Torschüsse waren aber bis dahin allesamt leichte Beute für SCW-Torwart. Weisbach stand tief und versuchte über Konter zu Möglichkeiten zu kommen. Wieder wurde Christian Dietz freigespielt. Dessen scharfe Flanke wurde zur Ecke geklärt, die allerdings nichts einbrachte. In der 66. Spielminute ging Haßmersheim in Führung. Der Stürmer tankte sich zwischen der etwas unsortierten Weisbacher Defensive durch und schloss im 16er wuchtig zum 1:0 ab. In der 70. Minute nutzen die Gastgeber die nächste Chance und erhöhten auf 2:0. Die endgültige Entscheidung des Spiels fiel dann mit dem 3:0 in der 75. Minute. Weisbach hatte in dieser Phase läuferisch und spielerisch nichts mehr entgegenzusetzen. Letztendlich stand am Ende ein verdienter Sieg der Gastgeber zu Buche und Weisbach musste sich über die vergebenen Großchancen ärgern.

Ortschaftsrat Weisbach – Bildersuche

Liebe Weisbacherinnen und Weisbacher, für unsere Ortschronik „700 Jahre Weisbach“ (1326-2026) werden dringend Bilder aus vergangenen Jahren gesucht. Diese sollen aus Ereignissen, Festen, Veranstaltungen oder auch einfach Dorf- bzw. Familienbilder aus dem Ort sein. Die Bilder werden eingescannt und danach wieder an Sie/ Euch zurückgegeben.
Abgabe an: Heinz-Dieter Ihrig, Herdweg 26, 69429 Waldbrunn oder an folgende Email- Adresse: 700-Jahre-Weisbach@weisbach.info
Ortschaftsrat Weisbach


Ortsvorsteher
Heinz-Dieter Ihrig

SC Weisbach – SG Waldmühlbach-Katzental 4:1

(ds/oi) Am Ostermontag war das Wetter im Gegensatz zum Vortag regnerisch und kalt. Enstprechend ungemütlich war es für die Spieler auf dem Platz und die Zuschauer verfolgten das Spiel großteils aus sicherer Entfernung unter dem Vordach des Weisbacher Sportheims. Weisbach ging in der 15. Minute mit dem ersten Torschuss in Führung. Ein stramm geschossener Freistoß von Jan Hammann wurde unhaltbar für den Torwart, der bereits auf dem Weg in die andere Ecke war, abgefälscht. Eine weitere gute Chance hatte Florian Helm nach einer Flanke von der linken Seite, die er recht frei vor dem Tor aber knapp verpasste. Waldmühlbach-Katzental hatte bis auf die ein oder andere Ecke keine nennswerten Möglichkeiten in den ersten 25. Minuten. Durch einen Freistoß aus dem linken Halbfeld erzielten die Gäste in der 29. Minute den überraschenden 1:1 Ausgleich per Abstauber. Die Weisbacher Defensive konnte zuvor den Ball nicht konsequent klären. Kurz vor der Pause verpasste der SC Weisbach durch Tim Ebert mit einem Freistoß das Tor nur knapp.

Die erste Großchance der zweiten Halbzeit hatten die Gäste zu verzeichnen. Nach einem Konter konnte die Weisbacher Abwehr die Situation in höchster Not vor dem Stürmer klären. Ansonsten spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab. In der 68. Minute konnte Weisbach durch einen Schuss von Tim Ebert die 2:1 Führung erzielen. Tim Ebert nutzte einen Abpraller im Strafraum und netzte sicher ein. Nach einem schönen Spielzug über Marvin Ebert und Florian Helm über die rechte Seite in der 75. Minute erhöhte Patrick Grimm zum vorentscheidenten 3:1. Weisbach hatte das Spiel dann weitgehend im Griff, jedoch blieben die Gäste auch torgefährlich und die SCW Defensive musste wachsam bleiben. Kurz vor Schluss prüfte Patrick Grimm noch einmal den Gästetorwart. Auch Waldmühlbach-Katzental hatte noch einmal eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch der Schuss aus vielversprechender Position geriet zu ungenau. Den Schlusspunkt in der Nachspielzeit zum 4:1 Sieg setzte Florian Helm nachdem er mustergültig von Marvin Ebert in Szene gesetzt wurde.

Generalversammlung 2024 des KKS Weisbach

(fk) Am Freitag, 01.03.2024 fand um 20.00 Uhr im Schützenhaus Weisbach die jährliche Generalversammlung statt. OSM Markus Lenz konnte zunächst 21 Mitglieder und Vertreter der örtlichen Vereine sowie der Feuerwehr und des Ortschaftsrats begrüßen. Nach der Totenehrung folgten die Berichte von Sportleiter, Jugendleiter und Kassenwart.

Anschließend wurde Anita Ihrig für 40 Jahre Mitgliedschaft im Badischen Sportschützenverband (BSV) und im Deutschen Schützenbund (DSB) geehrt.

Das Bild zeigt Anita Ihrig (3. von rechts) zusammen mit der Vorstandschaft des KKS Weisbach (Foto: privat)

Nach dem offiziellen Teil endete der Abend in geselliger Runde.

SC Weisbach : TS Mosbach2 0:1

(ds/oi) Zum 18. Spieltag empfingen die Weisbacher den Türkspor Mosbach 2. Die Tabellensituation Vierter gegen Zweiten ließ ein spannendes und hart umkämpftes Spiel erwarten.

Die erste Torannäherung hatte die Heimmannschaft in der 3. Minute durch einen Eckball. Der anschließende Schuss von Zerbo aus dem Rückraum ging aber deutlich am Tor vorbei. Auch die Gäste hatten in der 6. Minute einen ersten Torabschluss im Strafraum, welcher aber ebenfalls weit übers Tor ging. Auf holprigem Geläuf taten sich beide Mannschaften schwer im Passspiel. Die Mosbacher waren aber etwas besser und konsequenter. In der 22. Minute waren beide Torhüter erstmals bei Distanzschüssen gefordert, beide hielten den Ball sicher fest. Kurz darauf tauchte Bashar Shoufan frei vor dem Tor der Gäste auf. Dessen Abschluss geriet aber zu ungenau. In der 28. Minute war auch Mosbach nach einem Freistoß gefährlich. Die Weisbacher Abwehr konnte den Ball nicht klären, doch auch dieser Abschluss geriet zu ungenau. Die Defensive der Heimelf um Torwart Alexander Gebhard konnte bis zur Halbzeit alle Offensivbemühungen der Mosbacher vereiteln. Offensiv tat man sich schwer und versuchte es jedoch meist glücklos über lange Bälle auf die Stürmer.

Auch nach der Halbzeit ging Weisbach fahrlässig mit den wenigen Chancen um. Zerbo verfehlte aus 11 Metern recht freistehend das Tor. Die folgenden Minuten waren aber die Gäste wieder besser im Spiel und Weisbach tat sich schwer im Zweikampfverhalten dem Druck standzuhalten. Die von Jan Hammann gut organisierte Defensive oder Torwart Gebhard konnten jedoch die Situationen entschärfen. In der 63. Minute setzte sich Mosbach in den Weisbacher Strafraum durch und der Pfosten rettete vor dem Rückstand. Auf der anderen Seite rettete der Gästekeeper mit einer Glanzparade. Der fahrlässige Umgang mit den Chancen rächte sich in der 70. Minute. Die Weisbacher konnten einen langen Ball nicht klären und die Gäste erzielten durch einen sehenswerten Fallrückzieher das 0:1. Weisbach versuchte bis zum Schluss noch den Ausgleich zu erzielen scheiterte jedoch an der eigenen Ungenauigkeit und den liegen gelassenen Möglichkeiten der ersten 70 Minuten. Letztendlich gingen die Mosbacher verdient als Sieger aus diesem Spiel und die Blau-weißen verloren dadurch etwas den Anschluss an die Spitzenplätze.

VfB Allfeld – SC Weisbach 0:5

Tim Ebert mit Dreierpack

(ds/oi) Bei frühlingshaftem Wetter starteten die Weisbacher konzentriert in das Auswärtsspiel in Allfeld. Bereits in der 4. Minute gingen die Blauweißen durch Florian Helm in Führung, der den schönen Spielzug durch Tim Ebert und Achim Hammerschmidt auf der linken Seite vollendete. Man hatte das Spiel von Beginn an im Griff und wieder war es Helm, der die Führung hätte ausbauen können. Sein Kopfball war allerdings zu unplatziert. Besser machte es Fabio Zerbo in der 11. Spielminute und verwandelte einen Freistoß direkt zum 0:2 aus halbrechter Position. Danach nahmen die Gäste etwas Tempo heraus und es schlichen sich Nachlässigkeiten ins Spiel hinein. Kurz vor der Halbzeit konnten die Weisbacher dann mit einem Doppelschlag das Spiel entscheiden. In der 37. Minute fand eine Flanke von Florian Helm im Strafraum den mitgelaufenen Tim Ebert und dieser verwandelte den Ball zum 0:3. Kurz darauf wurde Helm im Strafraum gefoult und Tim Ebert erzielte mit dem fälligen Elfmeter seinen nächsten Treffer. Mit einem beruhigenden 0:4 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte ließen es die Weisbacher wieder etwas ruhiger angehen, ohne jedoch groß in Bedrängnis zu kommen. Allfeld war sporadisch mit Standardsituationen gefährlich, beschränkte sich aber meist auf Schadensbegrenzung und stand tief in der eigenen Hälfte. Der eingewechselte Bashar Shoufan hatte noch zwei weitere gute Chancen, die Führung auszubauen. Der Allfelder Torwart hielt die Schüsse aber jeweils stark. Auch Patrick Grimm kam nach langer Verletzungspause zu seinem Comeback und bereitete in der 77. Minute direkt den einzigen Treffer in der zweiten Halbzeit vor. Seine Flanke konnte Tim Ebert am langen Pfosten zum 0:5 Endstand einnetzen. In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr viel und die Weisbacher reisten mit verdienten drei Punkten im Gepäck wieder nach Hause.

Am kommenden Sonntag hat der SC Weisbach ein Heimspiel, Anpfiff ist um 15.00 Uhr gegen die TS Mosbach 2.