Maifest beim SC Weisbach

Der SC Weisbach lässt 1.-Mai-Tradition wieder aufleben.
In den letzten 2 Jahren musste aufgrund der Corona-Pandemie
ein Großteil der Veranstaltungen des SC Weisbach abgesagt oder
verschoben werden .
In diesem Jahr werden wieder Veranstaltungen durchgeführt.
Starten werden wir mit der Tradition des 1.-Mai-Festes. Hierzu la-
den wir Euch ab 12:00 Uhr ins Sportheim ein.

Für das leibliche Wohl ist mit

Grillbraten mit Spätzle oder Brezelknödel und Salat

Jägertopf mit Bacon, Waldpilzen, Spätzle oder Brezelknödel und Salat

Penne Arrabiata mit Parmesan, geschmorten Kirschtomaten, Rucculapesto und Salat

frischem Bier vom Fass und am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Wir freuen uns darauf Euch im Sportheim begrüßen zu dürfen.

SC Weisbach – FV Mosbach 2 2:4

(ds/oi) Im Spiel gegen den Tabellenführer startete die Heimelf tiefstehend und wartete auf Konter. Mosbach versuchte direkt Druck aufs Weisbacher Tor zu machen. In der 18. Minute konnte der MFV durch einen platzierten Schuss das 1:0 erzielen. Die erste Weisbacher Chance war in der 21. Minute zu verzeichnen. Ein Schuss wurde knapp am Pfosten vorbei zur Ecke abgefälscht. Diese und eine weitere brachten aber nichts ein. Mosbach hatte aufgrund von Abstimmungsproblemen der Weisbacher Defensive weitere gute Chancen die Führung auszubauen. In der 28. Minute hatte der SC Weisbach eine gute Chance zum Ausgleich. Ricardo Ihrig setzte sich außen durch aber sein Rückpass von der Grundlinie fand keinen Abnehmer. Mosbach war spielerisch besser und konnte durch gute Kombinationen und Spielverlagerungen immer wieder Chancen erspielen. Weisbachs Torhüter Walz konnte sich in der 34. Minute bei einem Freistoß Mosbachs auszeichnen und fing den scharf geschossenen Ball sicher. Vor der Pause konnte Weisbach zum 1:1 durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Tim Ebert ausgleichen. Zuvor spielte ein Mosbacher Spieler nach einem Freistoß von Ralf Schmitt den Ball mit der Hand. Mit dem Pausenpfiff gelang Mosbach durch einen Eckball und Kopfball die 1:2 Führung.

Nach der Pause machte Mosbach da weiter und erzielte in der 55. Minute das 1:3 durch einen platzierten flachen Schuss nach einem Dribbling durch das Weisbacher Mittelfeld. Weisbach gab aber nicht auf und konnte in der 60. Minute durch Fabio Zerbo, der nach einem Freistoß am schnellsten schaltete, das 2:3 erzielen. Man versuchte nun den Ausgleich zu erzielen und Mosbachs Torhüter musste mit einer Glanzparade einen Freistoß von Ralf Schmitt klären. Weitere Chancen konnten nicht in Tore umgewandelt werden. Auf der anderen Seite wiederum hielt Walz seine Mannschaft im Spiel und parierte einen Aufsetzer zur Ecke. Die Entscheidung des Spiels fiel kurz vor Schluss nachdem ein Mosbacher Stürmer einen Steilpass in die Spitze zum 2:4 ins Tor schob.

Am Sonntag, den 01.Mai 2022 muss der SC Weisbach beim SV Obrigheim antreten, Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

FC Freya Limach – SC Weisbach 3:0

(oi) Im Auswärtsspiel bei Limbach konnte man nicht an die gute Mannschaftsleistung vom letzten Donnerstag anknüpfen. Nach einem verschlafenen Start lag man in der 13. Minute bereits mit 2:0 zurück. Danach war man zwar das agilere Team, aber was zählbares wollte nicht herausspringen. Kurz vor der Pause lag der Anschlusstreffer in der Luft. Nachdem kurz hintereinander zweimal schön vorgetragene Spielzüge über die linke Angriffsseite mit überlegten Pässen in den Rückraum, der Torschuss noch geblockt werden konnte, ging man mit 2:0 in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Weisbach war zwar die spielbestimmendere Mannschaft, Torgefahr strahlte man aber trotzdem nicht aus. Limbach verwaltete das Ergebnis und lauerte auf Konter. Mit dem einzigen nennenswerten Torschuss erhöhte Limbach nach einem Freistoß auf 3:0. Felix Heisner hatte noch die Chance zur Ergebniskorrektur, sein Flachschuss scheiterte am Innenpfosten. So blieb es beim 3:0.

Am kommenden Donnerstag, den 21.04.2022 muss der SC Weisbach bereits wieder ran, im Nachholspiel erwartet man den VfR Fahrenbach. Anpfiff ist um 18:15 Uhr

SC Weisbach – SV Robern 4:1

(be/oi) Das wichtige Heimspiel am Gründonnerstag gegen den direkten Konkurrenten aus Robern begann in der ersten Spielminute mit einer Schrecksekunde, als Weisbachs Torhüter Walz eine langen Ball falsch einschätzte und Johannes Schmitt gerade noch vor dem einschussbereiten Christian Haag das 0:1 verhindern konnte. In der 5.Minute drang Felix Heisner in den gegnerischen Sechzehner ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Ebert sicher zur 1:0 Führung. Danach übernahm Weisbach das Spielgeschehen und ließ den Ball laufen. Nach einem tollen Spielzug und maßgenauer Flanke von Felix Heisner, erzielte Luca Ihrig per Kopf das 2:0 in der 14. Minute. Weisbach blieb bis zur Pause spielfreudig und die Robener Offensivbemühungen wurden von der durch Christian Allmann gut organisierten Weisbacher Abwehr zunichte gemacht.

Nach der Pause versuchte Robern nochmals Druck zu erzeugen ohne allerdings zu klaren Abschlüssen zu kommen. Dieses kurze Aufbäumen wurde mit dem 3:0 in der 53.Minute beendet. Eine von Luca Ihrig getretene Flanke von der linken Seite senkte sich unhaltbar ins lange Eck. Weisbach legte sofort nach und nach einem Freistoß von Ralf Schmitt erzielte Marvin Ebert per Abstauber in der 55. Minute das 4:0. Nun war die Moral der Gäste aus Robern endgültig gebrochen. Nach einem Flankenwechsel in der 65.Minute durch Enrico Fundis und anschließendem Rückpass durch Tim Ebert, scheiterte Felix Heisner an der Fußspitze des Gegners kurz vor der Linie. Fünf Minuten später stand abermals Felix Heisner nach der nächsten Großchance der Pfosten im Weg. In der Schlussminute erzielte Robern durch Justin Ander den Ehrentreffer durch ein abgefälschten Schuss von 18 Metern. Unterm Strich stand beim Trainerdebüt von Gabriel Ramirez ein hochverdienter Sieg und eine starke Leistung der kompletten Mannschaft.

Am Ostermontag geht es zum nächsten direkten Duell nach Limbach. Anpfiff ist um 15:00 Uhr beim FC Freya Limbach.

Trainerwechsel beim SC Weisbach

Gabriel Ramirez folgt auf Jan Herle
(dh) Nachdem der aktuelle Trainer Jan Herle dem Verein mitgeteilt hat, dass er in der nächsten Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung steht, konnte der SC Weisbach für die kommende Saison Gabriel Ramirez verpflichten. Die Verantwortlichen sind froh, dass sich Ramirez mit seiner großen Erfahrung als Spieler und Trainer für den SC Weisbach entschieden hat.
Mit Jan Herle hat man sich auf eine sofortige Ablösung geeinigt, da dieser aktuell eine große berufliche Veränderung zu bewältigen hat. Somit wird Ramirez bereits am nächsten Spieltag an der Seitenlinie stehen und die Weisbacher auf die kommenden wichtigen Spiele einstimmen.
Der SC Weisbach bedankt sich bei Jan Herle für sein großes Engagement in dieser Saison und wünscht Ihm für die weitere Zukunft alles Gute.

Foto: privat