TSV Schwarzach – SC Weisbach 3:2

(ds/oi) Die ersten 15 Minuten der Begegnung spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld und ohne nennenswerte Torchancen ab. Schwarzach erspielte sich Möglichkeiten über gefährliche Standartsituationen. Daraus ergab sich auch die erste große Chance nachdem ein geblockter Ball vom Schwarzacher Spieler aus 16 Metern an die Querlatte geschossen wurde. Auch Weisbach konnte sich dann die ersten guten Chancen erspielen. Doch in der 20. und 22. Minute verpassten Marvin Ebert und Tim Ebert das Tor jeweils knapp. In der 28. Minute zeichnete sich Marius Walz aus und lenkte einen gefährlichen Torschuss gekonnt über die Querlatte. Schwarzach erspielte sich bis zur Halbzeit einige Eckbälle, so auch mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit. Durch ein Kopfballtor gelang das 1:0 für Schwarzach mit dem Halbzeitpfiff.

Auch nach der Halbzeit machte Schwarzach zunächst einen wacheren Eindruck und hatte nach einer Flanke die erste Kopfballchance. Kurz darauf fiel, wieder nach einer Flanke vor das Weisbacher Tor, das 2:0 durch ein Eigentor. In der 65. Minute war es endlich soweit und Weisbach erzielte durch Marvin Ebert den Anschlusstreffer zum 2:1 nach Vorlage von Ralf Schmitt. Weisbach blieb nun am Drücker und nach Zuspiel von Ralf Schmitt erzielte Danay Andemeskel durch einen Distanzschuss in den Winkel den Ausgleich zum 2:2. Weisbach versuchte nun alles um die Führung zu erzielen, konnte den Ball trotz guter Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen. Die mangelhafte Chancenverwertung rächte sich, denn in der Nachspielzeit fiel nach einem Konter das 3:2. Somit fuhr man letztlich ohne Punkte im Gepäck zurück nach Weisbach.

Am kommenden Sonntag, den 28.11.2021 hat der SC Weisbach das erste Rückrundenspiel gegen den SV Robern, Anpfiff ist bereits um 14.00 Uhr.

SC Weisbach – FC Mosbach 0:1

Zweite knappe Niederlage in Folge

(ds/oi) Bei trüben Wetter begann die Begegnung mit leichten Vorteilen der Gäste, die in der dritten Minute eine erste Annäherung mit einem Schuss übers Weisbacher Gehäuse hatten. Danach stabilisierte sich Weisbach. Die Heimelf konnte in der 14. den ersten Eckball erspielen. Dieser brachte jedoch nichts ein. Danach kam Mosbach in der 20. Minute mit einem flachen Abschluss in die Nähe des Weisbacher Tores, der allerdings knapp am langen Pfosten vorbei platziert war. In der 22. Minute konnte Mosbach nach einem Eckball die Unordnung der SC- Abwehr nicht ausnutzen. Dann kam Weisbach offensiv wieder besser ins Spiel und konnte sich gute Chancen erarbeiten. So in der 28. Minute als Steffen Schmitt mit einem noch eher harmlosen Schuss den Torwart prüfte. Gefährlicher wurde es in der 35. Minute. Wiederum setzte sich Steffen Schmitt stark, traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten. Kurz darauf zappelte der Ball im Netz doch der schön freigespielte Ralf Schmitt stand knapp im Abseits. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Mosbach kam wacher aus der Halbzeit. In der 51. Minute erzielte Mosbach nach einem Eckball das 0:1 durch einen Kopfball. Danach passierte vor den Toren beider Mannschaften nicht viel bis zur 70. Minute ehe Weisbachs Torhüter Marius Walz einen Freistoß über die Querlatte lenkte. Weisbach konnte offensiv auch nachdem sich Mosbach durch eine rote Karte dezimierte nicht mehr zu nennenswerten Torchancen kommen und musste, wie bereits letzte Woche, eine knappe Niederlage hinnehmen.

Am kommenden Sonntag, den 21.11.2021 spielt der SC Weisbach in Schwarzach, Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

SC Weisbach – SV Neckargerach 2:0

Wichtiger Heimsieg gegen Neckargerach

(ds/oi) Nach der desolaten Leistung am letzten Dienstag im Flutlichtspiel beim Tabellenschlusslicht in Muckental zeigte sich die Heimmannschaft verbessert. Die ersten 15 Minuten verliefen dennoch für die Gäste aus Neckargerach mit leichten Vorteilen. Weisbachs Torannäherungen beschränkten sich auf Eckbälle. So auch in der 21. Minute in der Ralf Schmitt mit einem Kopfball knapp am langen Pfosten vorbei köpfte. In der 25. Minute setzte sich Ralf Schmitt zentral durch, passte auf Tim Ebert, der reaktionsschnell weiter auf den gestarteten Patrick Stötzer weiterleitete und dieser dem Gästetorwart keine Chance ließ und den Ball überlegt ins kurze Eck zum 1:0 einschob. In der 32. Minute tauchte Neckargerach gefährlich im Strafraum des SC Weisbach auf doch der Abschluss war zu zentral auf Torwart Walz, der damit keine Probleme hatte. In der 40. Minute hob Daniel Schmitt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Neckargeracher Strafraum auf Danay Andemeskel, der regelwidrig im Strafraum vom Gästetorwart gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst per Flachschuss sicher ins linke Eck zum 2:0 Pausenstand.

Neckargerach kam wacher aus der Halbzeit und machte direkt Druck jedoch ohne zu gefährlichen Situationen zu kommen. Weisbach erzielte in der 58. Minute das vorentscheidende 3:0 durch Patrick Stötzer, jedoch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseitsposition des SCW Stürmers. Danach bleibt es ein spannendes umkämpftes Spiel. Die Versuche der Gastmannschaft ein Tor zu erzielen wurden jedoch entweder von der gut aufgelegten Weisbacher Hintermannschaft oder von Torwart Marius Walz vereitelt. Weisbach versuchte über Konter das dritte Tor zu erzielen, was aber nicht gelang. So blieb es beim 2:0 und damit wichtigen Sieg für den SC Weisbach.

Am kommenden Sonntag, den 07. November muss der SC Weisbach beim Tabellenführer SG Auerbach ran, Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

Jahreshauptversammlung beim KKS Weisbach

Das Bild zeigt die neu gewählte Vorstandschaft des KKS Weisbach zusammen mit Bürgermeister Markus Haas (Foto: privat)

(fk/oi) Am 17.September 2021 kam der KKS Weisbach zur Jahreshauptversammlung im Schützenhaus zusammen.

Der kommissarische 1. Vorstand Schützenmeister Edgar Lenz konnte nach fast zweijähriger Zwangspause 21 anwesende Mitglieder sowie Bürgermeister Markus Haas und Vertreter anderer Vereine begrüßen.

Nach der Begrüßung folgte der Tätigkeitsbericht sowie die Berichte von Sportleiter Markus Lenz, Jugendleiter Kevin Schwing und Kassenwart Heinz-Dieter Ihrig. Nach dem positiv ausgefallenen Bericht der Kassenprüfer beantragte Bürgermeister Markus Haas die Entlastung der Vorstandschaft; diese wurde einstimmig entlastet.

Bei der anstehenden Neuwahl konnten alle Posten wie geplant besetzt werden. Mitbewerber für eines der Ämter gab es keine.

Die Vorstandschaft des KKS Weisbach setzt sich somit wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Markus Lenz

2. Vorsitzender: Edgar Lenz

Kassenwart: Heinz-Dieter Ihrig

Schriftführer: Felix Kremser

Sportleiter: Markus Balzer

Jugendleiter: Kevin Schwing

Beisitzer: Hans Schindler, Günther Lenz, Beate Frisch, Petra Herhoff

Kassenprüfer: Hans-Jörg Speiser, Jochen Ebert

Für den SC Weisbach und den Ortschaftsrat wurden durch die jeweiligen Vertreter Grußworte überbracht.

Nach dem Dank durch Oberschützenmeister Markus Lenz an den Thekendienst und Bürgermeister Markus Haas wurde die Sitzung um 20:50 Uhr beendet.

Felix Kremser

KKS Weisbach

AH des SC Weisbach gewinnt Verwaltungsverband-Turnier 2021

Das Bild zeigt die siegreiche Mannschaft des SC Weisbach auf dem Sportgelände in Binau (Foto: privat)

(dt/oi) Nachdem das Turnier im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste konnte es in diesem Jahr planmäßig bei herrlichem Fußballwetter stattfinden. Austragungsort war das Vereinsgelände des FC Binau. Als Teilnehmer konnten die vier AH-Mannschaften FC Binau, TSV Strümpfelbrunn/VfR Waldkatzenbach/SV Schollbrunn, SV Neckargerach sowie der SC Weisbach begrüßt werden. Die Begegnungen wurden auf einem Kleinfeld mit je 5 Feldspielern + Torwart ausgetragen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurden die Platzierungen ausgespielt. Im ersten Spiel traf der SCW auf den SV Neckargerach. Nach 2×10 min konnte der SCW seinen ersten Erfolg mit dem Endergebnis 2:1 einfahren. In der zweiten Partie traf man im Waldbrunn-Derby auf die AH von TSV / VfR / SVS. In einer umkämpften Partie hatte der SCW aufgrund einer starken Defensivleistung sowie effektiven Chancenauswertung am Ende einen 1:0 Erfolg auf der Anzeigetafel stehen. Im dritten und letzten Spiel wollte man sich gegen den FC Binau den Turniersieg sichern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte ein ungefährdeter 3:0 Erfolg errungen und der Wanderpokal inkl. Verpflegung in Empfang genommen werden. Bei gutem Essen und einigen Kaltgetränken konnte man den Turnier-Tag in Binau gemütlich ausklingen lassen.

SC Weisbach – SV Obrigheim 3:2

Knapper Sieg beim Kerwespiel

(ds/oi) Beim Kerwespiel des SC Weisbach konnte sich die Heimmannschaft mit einem 3:2 Sieg durchsetzen. Der Gast startete etwas besser ins Spiel und konnte bereits nach wenigen Minuten den SCW Torwart Marius Walz prüfen. Die Heimmannschaft benötigte eine gute Viertelstunde bis sie sich sortieren und vor dem Gästetor auftauchen konnte. Dennoch behielt der Gast in dieser Phase leicht die Oberhand, ohne sich aber dabei zwingende Chancen erarbeiten zu können. Ein schöner Spielaufbau des SC Weisbach über mehrere Stationen führte in der 34. Minute durch einen überlegten Querpass von Danay Andemeskel zum 1:0 durch Marvin Ebert. Unbeeindruckt davon versuchte Obrigheim schnell darauf zu antworten, aber die Versuche konnten durch die Abwehr der Heimmannschaft entschärft werden. Von einer Unsicherheit des SV Torhüters profitierte erneut Marvin Ebert und markierte das 2:0 in der 39. Minute.

Die Zweite Halbzeit startete mit einem Zusammenprall zweier Spieler in der Nähe des Mittellinie. Den daraus resultierenden Freistoss nutzte der Gast und verkürzte unter Zughilfenahme der Hand zum 1:2. Daraufhin erhöhte Obrigheim weiter den Druck und Weisbach versuchte mit Tempogegenstössen gegenzuhalten. In der 70. Minute wurde der Heimmannnschaft nach einem Eckball ein Elfmeter zugesprochen, den Danay Andemeskel sicher zum 3:1 verwandelte. Obrigheim gab sich nicht geschlagen und verkürzte in der 76. Minute zum 3:2. Dieses Ergebnis konnte der SCW bis zum Ende halten und schaffte damit nach mehreren sieglosen Spielen einen erkämpten und wichtigen Sieg.

Am kommenden Sonntag, den 24. Oktober spielt der SC Weisbach beim FV Elztal 2, Anpfiff ist bereits um 13.00 Uhr.