VfB Allfeld – SC Weisbach 0:5

Tim Ebert mit Dreierpack

(ds/oi) Bei frühlingshaftem Wetter starteten die Weisbacher konzentriert in das Auswärtsspiel in Allfeld. Bereits in der 4. Minute gingen die Blauweißen durch Florian Helm in Führung, der den schönen Spielzug durch Tim Ebert und Achim Hammerschmidt auf der linken Seite vollendete. Man hatte das Spiel von Beginn an im Griff und wieder war es Helm, der die Führung hätte ausbauen können. Sein Kopfball war allerdings zu unplatziert. Besser machte es Fabio Zerbo in der 11. Spielminute und verwandelte einen Freistoß direkt zum 0:2 aus halbrechter Position. Danach nahmen die Gäste etwas Tempo heraus und es schlichen sich Nachlässigkeiten ins Spiel hinein. Kurz vor der Halbzeit konnten die Weisbacher dann mit einem Doppelschlag das Spiel entscheiden. In der 37. Minute fand eine Flanke von Florian Helm im Strafraum den mitgelaufenen Tim Ebert und dieser verwandelte den Ball zum 0:3. Kurz darauf wurde Helm im Strafraum gefoult und Tim Ebert erzielte mit dem fälligen Elfmeter seinen nächsten Treffer. Mit einem beruhigenden 0:4 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte ließen es die Weisbacher wieder etwas ruhiger angehen, ohne jedoch groß in Bedrängnis zu kommen. Allfeld war sporadisch mit Standardsituationen gefährlich, beschränkte sich aber meist auf Schadensbegrenzung und stand tief in der eigenen Hälfte. Der eingewechselte Bashar Shoufan hatte noch zwei weitere gute Chancen, die Führung auszubauen. Der Allfelder Torwart hielt die Schüsse aber jeweils stark. Auch Patrick Grimm kam nach langer Verletzungspause zu seinem Comeback und bereitete in der 77. Minute direkt den einzigen Treffer in der zweiten Halbzeit vor. Seine Flanke konnte Tim Ebert am langen Pfosten zum 0:5 Endstand einnetzen. In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr viel und die Weisbacher reisten mit verdienten drei Punkten im Gepäck wieder nach Hause.

Am kommenden Sonntag hat der SC Weisbach ein Heimspiel, Anpfiff ist um 15.00 Uhr gegen die TS Mosbach 2.

SV Michelbach – SC Weisbach 1:1

(ds/oi) Im ersten Spiel nach der Winterpause kam der SC Weisbach gegen kämpferisch starke Michelbacher von Beginn nur schwer ins Spiel. Nach sechs Minuten hatten die Gastgeber die erste Chance durch einen Kopfball nach Flanke von der linken Seite. Torhüter Gebhard war auf dem Posten und fing den Ball sicher. Michelbach war auch danach besser im Spiel und drängte Weisbach tief in die eigene Hälfte. Die Weisbacher Abwehr ließ jedoch meist keinen Torschuss zu. Weisbach leistete sich zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und konnte nur durch Standardsituationen zeitweise in die Nähe des gegnerischen Tores kommen. Die erste Chance aus dem Spiel heraus hatte Fabio Zerbo nach einem Spielzug über die linke Seite. In der 30. Minute konnte sich Florian Helm links durchsetzen. Bogdan Labusi kam daraufhin zum Abschluss aber der Heimtorwart konnte diesen sicher parieren. Die Weisbacher waren nun besser im Spiel und konnten sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Chancen durch Zerbo und Ebert blieben jedoch ungenutzt. Ausgerechnet in dieser Phase dezimierten sich die Blauweißen in der 36. Minute durch eine rote Karte nach Notbremse, vorausgegangen war ein völlig unnötiger Fehlpass der Weisbacher Abwehr. Dennoch blieb man weiter gefährlich. Kurz vor der Halbzeit rettete Michelbach in höchster Not auf Linie. In der Nachspielzeit parierte Gebhard stark und bewahrte die Gäste vor dem Rückstand.
Nach der Halbzeit hatte Michelbach in Überzahl entsprechend Vorteile und ging in der 55. Minute in Führung. Die Weisbacher versuchten nun tiefer stehend über Konter vor das Tor der Heimmannschaft zu kommen, was aber aufgrund großer Ungenauigkeiten im Spielaufbau nur selten erfolgreich war. Kurz darauf rettete die Latte den SCW vor einem höheren Rückstand. Aufgeben war jedoch keine Option und die Gäste waren bis zum Schluss im Spiel. Eine der wenigen guten Chancen konnte Florian Helm in der 85. Minute zum umjubelten Ausgleich verwerten. Vorbereitet hatte diesen Achim Hammerschmidt durch eine Flanke von der linken Seite. Es blieb bis zum Schlusspfiff beim Unentschieden.

3. Weisbacher Frauenfrühstück

Zum dritten Mal findet am 09. März das Weisbacher Frauenfrühstück statt.

Bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, das neben Wurst-, Käse- und Lachsplatten auch leckere Köstlichkeiten als Fingerfood bereithält, lässt es sich entspannt miteinander reden und Bekannte treffen. Die Möglichkeit, sich an einen gedeckten Tisch setzen zu können soll für jede Besucherin eine kleine Auszeit vom Alltag sein.

Als Unterhaltungseinlage erwartet die Gäste diesmal Comedy aus dem Odenwald.

 ‚Erna – die rasante Dampfnudel‘  

Wenn Erna aus dem Nähkästchen plaudert und dem Publikum Einblicke in ihr Eheleben gewährt, bleibt kein Auge trocken.

Das Frühstücksteam würde sich freuen, wenn wir Sie mit unserem Angebot begeistern und am 09. März im Bürgerhaus begrüßen dürfen.

hier ein paar Impressionen:

SC Weisbach verpflichtet Spielertrainer für die kommende Saison

Das Bild zeigt Florian Helm und Patrick Grimm (Foto: privat)

Der SC Weisbach treibt die Planungen für die kommende Saison voran und hat Florian Helm als Spielertrainer für die kommende neue Runde verpflichtet. Helm wird die Mannschaft im Sommer von Gabriel Ramirez übernehmen. Bereits zur Rückrunde verstärkt er die Mannschaft als Spieler. Ramirez hat auch in der Rückrunde das volle Vertrauen der Weisbacher Verantwortlichen und will mit der Mannschaft an die gute Hinrunde anknüpfen.

Dabei helfen werden sicher auch die Neuzugänge im Winter. Bogdan Labusi, Jan Hammann und Kevin D’Andrilli verstärken den Kader des SCW zur Rückrunde.

Weiterhin können die Weisbacher auch auf Patrick Grimm im Trainerteam zählen und sorgen somit frühzeitig für Planungssicherheit.