JSG Neckar-Odenwald spielt internationales Turnier

(li) Die D-Junioren der JSG Neckar-Odenwald haben vom 20 bis zum 23 Juni an einem internationalen Turnier im österreichischen Montafon teilgenommen.

Nach der erfolgreichen Anreise mit eigenen Reisebus am 20 Juni standen am ersten Tag die Anmeldung, das erste Abendessen und das Beziehen der Unterkunft auf dem Programm. Untergebracht waren alle Spieler inklusiver zweier Trainer in der Mittelschule in St.Gallenkirch-Gortipohl. An selber Stelle wurde auch täglich von den ansässigen Vereinen das Frühstück organisiert. Das Abendessen wurde im Sportheim des SV Gaschurn eingenommen. Am Freitag begann das Turnier auf dem hervorragend ausgestatteten Sportgelände von Vandans-Montafon.Vor etlichen Zuschauern und traumhafter Atmosphäre verlor die JSG ihr erstes Gruppenspiel gegen die einheimische Mannschaft aus Montafon mit 1:3. Das zweite Spiel des Tages gewann man schließlich gegen einen starken Gegner aus dem französischem Sundhoffen hochverdient mit 2:1. Danach vergnügte sich die Mannschaft noch im Freibad. Am Abend fand noch die beeindruckende Eröffnungsfeier im Stadion des FC Schruns statt.

Nachdem jede Mannschaft in das Stadion eingelaufen war, wurden noch die Nationalhymnen gesungen und verschiedene Shows aufgeführt. Am Samstag wurde das Turnier fortgesetzt und man traf auf die beiden vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe. In einem engen und umkämpften Spiel musste man sich der Mannschaft aus Erlensee knapp 0:1 geschlagen geben. Das selbe bittere Ergebniss gab es leider auch nach starkem Auftritt gegen die Mannschaft aus dem Freiburger Raum. Das erste Platzierungsspiel gegen die EFC Kronberg verlor man ebenfalls knapp und unverdient mit 0:1. Besser lief es hingegen erneut gegen die Franzosen aus Sundhoffen die man im letzten Spiel des Tages hochverdient nach großem Chancenwucher mit 1:0 schlagen konnte. Den Abend lies man gemeinsam mit allen Eltern und Trainern in einer Pizzaria ausklingen. Am letzten Tag spielte man noch gegen die schweizerische Mannschaft aus Mönchaltorf. Dieses Spiel verlor man sehr unnötig nach vielen vergebenen Torchancen mit 3:5 nach Elfmeterschießen. Somit stand nach 7 Spielen und vielen starken Gegnern der 14. Platz fest. Zum Abschluss des Tages vor der Heimreise fuhr man als Einheit noch auf den Bewegungsberg “Golm”, auf dem jeder den Flying-Fox und die Sommerrodelbahn gemacht hat. Danach wurde die Heimreise angetreten.

Bedanken möchten wir uns hierbei bei allen, die diesen Ausflug finanziell unterstützt haben. Zudem bedanken wir uns für die Unterkunft in der Mittelschule in St. Gallenkirch, sowie das Frühstück und das Abendessen, das von dort ansässigen Vereinen angeboten wurde. Ein großer Dank geht noch an Marco Schölch, der über dieses Wochenende den Reisebus organisiert und gefahren hatte.

Nun wünschen wir allen Spielern, egal in welcher Mannschaft, sowie den Eltern alles Gute und viel Erfolg für die kommende Runde.

JSG Neckar-Odenwald ist D-Jugend Kreispokalsieger

Das Bild zeigt die JSG D-Junioren nach der Pokalübergabe (Foto: Matthias Gottschalk)

(li) Am Samstag fanden in Aglasterhausen die Kreispokalendspiele für Jugendmannschaften statt.

Im ersten Spiel des Tages standen sich der VfK Diedesheim und die JSG Neckar-Odenwald gegenüber. Die D-Jugend Mannschaft der JSG kam besser in die Partie und hatte bereits nach zehn Minuten zwei schön herausgespielte Großchancen. Die Mannschaft aus Diedesheim kam nach 15 Minuten besser in die Partie und konnte auch erste Torschüsse verbuchen. Durch einen Fernschuss ging dann nach 20 Minuten die JSG durch Nils Heisner in Führung. Nach 30 Minuten wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste die JSG aufgrund des hohen Tempos etwas Tribut zollen. Die Diedesheimer erzeugten großen Druck, doch Nevio Riedinger parierte mehrmals stark und hielt die knappe Führung fest. Zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich kamen die Diedesheimer nach einem abgefälschten Schuss in der 44 Minute. Darauf raffte sich die JSG noch einmal auf und kam zu guten Kontergelegenheiten. Nach einem Einwurf durch Samuel Karg erzielte wiederrum Nils Heisner in der 48 Minute den viel umjubelten 2:1 Siegtreffer, den die JSG bis zum Schluss leidenschaftlich verteidigte.

Das Bild zeigt die Pokalsieger. Hinten v. links: Marius Muhler, Luca Sigmund, Luan Koraqi, Alexander Schröder, Tr. Luca Ihrig, Mika Bauer, Tr. Gerd Haas, Nils Heisner, Samuel Karg, Tr. Cedric Dim, Paul Kuntz, Nils Sigmund, Samuel Todorovic, Mehmet Gülbasi.
Vorne v. links: Jano Riediner, Nevio Riedinger, Liam Gottschalk, Philipp Schäfer, Alihan Zehir.
Beim Endspiel fehlten: Jason-Romeo Kastner, Jule Heisner, Marvin Schmitt, Philo Schnörr, Sean Foltz, Tabea Ebert, Tyler Valcos. (Foto: Matthias Gottschalk)

Die Trainer der JSG sind stolz auf die geschlossene, leidenschaftliche Mannschaftsleistung und danken den mitgereisten Zuschauern für ihre Unterstützung. Nun gilt der Fokus den letzten beiden Rundenspielen, bei denen man sich noch zum Kreismeister krönen kann.

Im weiteren Verlauf des Tages musste sich die B-Jugend der JSG Neckar-Odenwald dem Verbandsligisten aus Neckarelz mit 6:3 geschlagen geben. Die individuelle Qualität der Verbandsligamannschaft setzte sich in einem engen und auf hohem Niveau geführten Spiel durch. Trotz allem landete man einen Achtungserfolg, denn bis zur 70 Minute konnte man das Spiel völlig offen gestalten und drei Treffer erzielen.

Im letzten Spiel standen sich die A-Jugend des SV Neckargerach und JuF Waldbrunn gegenüber. Den Titel sicherte sich die Mannschaft aus dem Neckartal nach einem 3:2 Erfolg.

FC Binau – SC Weisbach 0:0

(oi) Im vorletzten Saisonspiel kamen die Weisbacher nicht über ein Remis hinaus. Nach anfänglichem Abtasten kam man besser ins Spiel, zwei Freistöße von David Galm und Ralf Schmitt gingen knapp am Pfosten vorbei. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Außenlinie und darauffolgendem Foulspiel bekam der FC Binau einen Elfmeter zugesprochen, der aber am Außenpfosten landete. So wechselte man torlos die Seiten.

In der zweiten Hälfte war Weisbach die spielbestimmende Mannschaft ohne jedoch einen Treffer zu erzielen. Patrick Stötzers verunglückte Flanke sprang vom Innenpfosten ins Feld zurück, ein Schuss vom gleichen Spieler scheiterte an der Latte. In der 75. Minute konnte SCW- Keeper Alexander Hess einen Schuss aus 14 Metern mit einer Glanztat parieren. In der Partie fielen zwar drei Treffer die aber allesamt wegen möglicher Abseitsstellung vom gut leitenden Schiedsrichter nicht anerkannt wurden. So blieb es beim torlosen Unentschieden.

Das letzte Rundenspiel findet am Samstag den 25.05.2019 um 16.00 Uhr auf heimischen Boden statt. Im Anschluss findet der Rundenabschluss statt.