Kerwe im Sportheim

Der SC Weisbach lässt die Kerwe-Tradition wieder aufleben und
öffnet am Kerwesonntag, den 21.10.2017 um 10:00 Uhr zum
Frühschoppen das Sportheim.

Ab 12:00 Uhr gibt es einen Kerweteller mit Kassler, Bratwurst mit
Speckknödel, Soße und Besenbrot.
Das Angebot runden die Hausmacher Bratwürste mit oder ohne
Soße und Besenbrot, Zwiebelkuchen, Flammkuchen, Mettbrot,
Kochkäse und der neue Wein ab.
Um 15:00 Uhr wird das Kerwespiel gegen den FC Asbach angepfiffen.
Der SC Weisbach freut sich auf Euer Kommen.

Arbeitssieg für den SC Weisbach

Foto: E. Zerbo

SV Aglasterhausen – SC Weisbach 1:3

(ez/oi) Eine erwartet schwere Aufgabe stand heute auf dem Programm des SC Weisbach, der zunächst verhalten begann und nicht so richtig ins Spiel kam. So hatte der Gastgeber in der 6. Minute die erste gute Möglichkeit, Alexander Hess parierte zur Ecke. Nach und nach nahm dann doch der Tabellenführer das Heft in die Hand und kam ebenfalls zu Chancen. In der 10. Minute ein langer Ball von Christian Allmann auf David Fuhrmann der zunächst sein Gegenspieler abschüttelte, dann das Leder ans Außennetz setzte. Eine herrliche Kombination in der 19. Spielminute die bereits in der Abwehr der Blauweisen begann wurde bis in den Strafraum des Gegners herausgespielt und das Führungstor war die Folge. Vorlagengeber David Fuhrmann setzte sich über die rechte Außenbahn durch und seine scharfe Hereingabe wurde von Spielertrainer Robin Hess zum 0:1 verwertet. Von nun an hatte man Spiel und Gegner im Griff und versuchte mit spielerischen Mitteln zum Abschluss zu kommen. Ein Ballverlust der Gastgeber mit schnell eingeleitetem Konter über Severin Bender der zwei Gegenspieler überlief, hätte einen weiteren Treffer verdient gehabt, der Abschluss ging jedoch über den Querbalken. Eine weitere Möglichkeit in der 42. Minute durch einen langen Ball von Robin Hess auf David Fuhrmann, aber auch sein Abschluss fand nicht das Ziel.

Kurz nach dem Seitenwechsel (46.) hatte Severin Bender eine hochkarätige Chance nachdem er alleinstehend vor dem Torwart aufkreuzte, auch hier war der Torwart Sieger. Der eingewechselte Patrick Stötzer sorgte durch sein Nachsetzen für einen groben Fehler in der Hintermannschaft des SV Aglasterhausen. Nutznießer war Severin Bender, der sich die Chance nicht nehmen ließ und ins leere Tor zum 0:2 einnetzte. Ein klarer Handelfmeter führte dann in der 67. Minute zur Vorentscheidung, den Robin Hess sicher zum 0:3 verwandelte. Der Anschlusstreffer zum 1:3 aus der 76. Minute war ein Weckruf für die Weisbacher Kicker, denn ab hier gab man nochmals Gas und kam zu weiteren hochkarätigen Möglichkeiten die teils zu überhastet abgeschlossen wurden.

Alles in allem ein verdienter Arbeitssieg der Blauweisen, die nun am kommenden Sonntag den Aufsteiger FC Asbach auf heimischen Platz empfangen, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

SC Weisbach siegt im Spitzenspiel

SC Weisbach – SG Auerbach 4:0

(ez/oi) Im heutigen Spitzenspiel hatte der SC Weisbach es mit dem Meisterschaftsfavoriten SG Auerbach zu tun. Die Medien hatten es im Vorfeld als “Clash of the Titans” bezeichnet. Bei Dauerregen begannen beide Mannschaften sehr konzentriert und versuchten sich spielerisch in der Spieleröffnung um so zu Möglichkeiten zu kommen. Ein Standard führte in der 7. Minute zur frühen Führung der Hausherren. David Galm fand im Zentrum Abnehmer Severin Bender der unter Mithilfe eines gegnerischen Spielers die Kugel zum 1:0 unterbringt. Das Mittelfeld und die Offensive der Weisbacher war ständig in Bewegung und machten es somit der eigenen Abwehrreihe einfach das Spiel zu eröffnen. Die Gäste fanden kaum Mittel um diese sehr stabile und kompakte Kette zu überlisten. Geschickt setzte Severin Bender in der 15. Minute einen Abwehrspieler der Gäste unter Druck, erkämpfte sich den Ball und seine maßgeschneiderte Flanke verwertete Goalgetter David Galm eiskalt zum 2:0. Zwei Minuten später erneut der emsige Severin Bender mit einer guten Möglichkeit, sein Abschluss in die untere rechte Ecke konnte der Torwart noch zum Eckball abwehren. SCW-Torwart Alexander Hess bewahrte sei Farben in der 24. Minute vor einem Treffer, als er einen direkt getretenen Freistoß ans Lattenkreuz lenkte und der 2. Ball vom eifrigen Christian Allmann geblockt wurde. Bis zur Halbzeit ein auf beiden Seiten ausgeglichen geführtes Spiel mit klaren Feldvorteilen der Hausherren.
Die Gäste zeigten sich mit Beginn der zweiten Halbzeit (47.) gleich mit einem Fernschuss der knapp am Tor vorbei ging. Auch Weisbach hatte eine Minute später eine gute Möglichkeit, nachdem der Gästetorwart eine Flanke abklatschen ließ und Severin Bender wohl überrascht den Ball an die Latte setzte. Mit einem weiteren Treffer zum 3:0 in der 65. Minute entschied Weisbach die Partie. Ein toller Spielzug über Severin Bender über die linke Außenbahn und Flanke auf Ralf Schmitt, der auf David Galm auflegte und dieser sicher verwertete.
In der Folge spielten nur noch die Blauweisen, mit ständig wechselnden Positionen im Mittelfeld und in der Offensive kreierte man eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen die größtenteils auch leichtfertig vergeben wurden. Eine davon wurde jedoch in der 79. Minute zum Endstand genutzt. Severin Bender diesmal über rechts, bediente den eingewechselten Patrick Stötzer, der das Leder zum 4:0 unter den Querbalken donnerte. Die Gäste hatten kurz vor Schluss (86.) die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, fanden jedoch in Alexander Hess ihren Meister. Letztlich und vor allem aufgrund einer tollen zweiten Halbzeit, ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Hess- Mannen, die sich damit einen fünf Punkte Vorsprung zum Tabellenzweiten aufbauen konnten.
Am kommenden Sonntag, den 13. Oktober um 15.00 Uhr spielt der SC Weisbach auswärts, in Aglasterhausen.

94 Jahre Kommunalpolitik verabschiedet

Das Bild zeigt den neuen und alten Ortschaftsrat, sowie Fam. Walz mit Bürgermeister Markus Haas. (Foto: O. Ihrig) 

Heinz-Dieter Ihrig soll Ortsvorsteher werden

(ik) Ehrungen und Verabschiedungen standen im Mittelpunkt der konstituierenden Ortschaftsratssitzung nach der Sommerpause in Weisbach. Dabei wurden Kommunalpolitiker verabschiedet, die gemeinsam 94 Jahre für den Waldbrunner Ortsteil Weisbach aktiv waren.

Bürgermeister Markus Haas dankte den Mitgliedern des Ortschaftsrates, allen voran dem scheidenden Ortsvorsteher Reinhard Kessler, für ihren Einsatz zum Wohle der Bürger. Neben Kessler, der dem Gremium 35 Jahre lang angehörte wurden auch Dieter Schmitt, der dem Rat sogar 44 Jahre angehörte und Petra Herhoff, die 15 Jahre für ihre Mitbürger im Einsatz war, verabschiedet und entsprechend gewürdigt.

Ortsvorsteher Reinhard Kessler und Gemeindeoberhaupt Markus Haas lobten das tatkräftige, ehrenamtliche Wirken, das den Ortschaftsräten viel Zeiteinsatz abverlangte. In all den Jahren habe man stets Wert auf ein gutes Miteinander gelegt und damit eine starke Geschlossenheit zum Wohle des Ortsteils Weisbach verwirklicht, hob Kessler hervor.

Nachdem das scheidende Gremium festgestellt hatte, dass es bei den am 27. Mai gewählten Vertretern keine Hinderungsgründe für die Annahme des Mandats sprechen, wurden Thomas Mayerhöfer, Katharina Heisner, Niklas Teimel, Heinz Dieter Ihrig, Theresia Kappes und Alwin Lenz auf die gewissenhafte Erfüllung der Amtspflichten vereidigt.

Anschließend wurde Heinz-Dieter Ihrig zum Ortsvorsteher und Thomas Mayerhöfer zu dessen Stellvertreter gewählt. Die Personalien müssen allerdings noch vom Gemeinderat Waldbrunn bestätigt werden.

Im Anschluss wurde Familie Anni und Norbert Walz gedankt, die seit mittlerweile 20 Jahren tatkräftig die Pflege am Mittelpunkt unseres Dorfes “Dem Dorfbrunnen” mit den Blumenanlagen und die Pflege des Kriegsgräberdenkmals übernehmen. Sie tragen mit Herzblut und vollem Engagement mit ihrer Arbeit viel zur Dorfverschönerung bei.

Das Bild zeigt Fam. Walz mit Ortsvorsteher R. Kessler und Bürgermeister M. Haas bei der Überreichung des Präsents (Foto: I. Kessler)

SC Weisbach übernimmt Tabellenspitze

Foto: O.Ihrig

TSV Sulzbach – SC Weisbach 1:3

(ez/oi) Konzentriert begannen die Mannen um Trainerduo Robin und Alexander Hess im Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten TSV Sulzbach. Von Anfang an schnürte man die Gastgeber in deren Hälfte ein und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Ein perfekt getimter Freistoß von David Galm aus halblinker Position fand in der 12. Minute Ralf Schmitt im Fünfmeterraum der problemlos zum 0:1 einköpfte. Vorbereiter Galm leitete auch die nächste gute Möglichkeit ein, als er in der 18. Minute Patrick Stötzer in die Tiefe bediente, der jedoch kurz vor dem Abschluss auf dem schwer bespielbaren Rasen den Ball nicht unter Kontrolle bekam. Die Hausherren kamen kaum zu einer Entlastung, denn Weisbach spielte einen sauberen und mit immer wieder wechselnden Positionen in der Spieleröffnung.
Ein Sololauf von Spielertrainer Robin Hess nach schönem Kombinationsspiel über die linke Außenbahn und seine genaue Flanke auf David Galm brachte in der 30. Minute das 0:2, die Ausbeute aus einem guten Beginn der Blauweisen und zu diesem Zeitpunkt hochverdient. SCW-Torhüter Alexander Hess konnte sich in der 31. Minute erstmals beweisen als er einen wuchtvollen Kopfball vom eigenen Mitspieler vor der Torlinie retten musste. In der 38. Minute hatte Patrick Stötzer abermals eine hochkarätige Chance als er alleine auf den Torwart zulief, kam aber auch hier nicht zum Abschluss. Die erste richtige Möglichkeit für Sulzbach wurde durch einen individuellen Fehler der SCW-Hintermannschaft hervorgerufen, der Stürmer setzte den Ball jedoch am Tor vorbei.
Auch die zweite Hälfte begann der SCW zunächst eifrig, Robin Hess hatte sich Außen durchgetankt und seine Flanke konnte vom einem Abwehrspieler gerade noch zur Ecke abgewehrt werden. In der 51. Minute fiel die Vorentscheidung, nachdem ein leicht abgefälschter Freistoß von David Fuhrmann den Weg in die Maschen zum 0:3 fand. Nach ca. einer Stunde ließ Weisbach mit der drei-Tore Führung im Rücken nach und die Hausherren bekamen mehr Oberwasser. Richtig gefährlich wurde es aber nur in der 90. Minute als ein Freistoß zunächst von Alexander Hess an den Querbalken gelenkt wurde, beim Nachschuss zum 1:3 Anschlusstreffer aber chancenlos war. Alles in allem wieder eine solide Leistung der „Blauweisen“, die abermals einen ungefährdeten Sieg einfuhren.
Nun folgt nächste Woche, am Sonntag den 6. Oktober um 15:00 Uhr auf heimischen Boden und nach sieben Siegen in Folge das Topspiel gegen die SG Auerbach.
Bedingt das Auerbach die erste Punkte liegen ließ, hat der SC Weisbach die Tabellenführung erobert, die es nun zu verteidigen gilt.
Jedenfalls ein Highlight der bisherigen Spielrunde das sicherlich alles mitbringt um ein Spitzenspiel zu werden. Der SC Weisbach würde sich über zahlreiche Unterstützung seiner Fangemeinde freuen.

SV Alem. Sattelbach – SC Weisbach 0:3

Das Bild zeigt den Freistoß zum 0:1 (Foto: O. Ihrig)

(oi) Beide Mannschaften begannen zunächst abtastend aus einer sicheren Abwehr heraus. Nach einer Viertelstunde kam Sattelbach besser ins Spiel und erarbeitete sich Feldvorteile. Mit einer Doppelchance nach einem Freistoß und Eckball hätte die Heimmannschaft in Führung gehen können, aber Alexander Hess parierte hervorragend. In der 21. Minute musste der gleiche Spieler erneut sein ganzes Können beweisen, wiederum nach einem Freistoß aus 22 Metern. Danach kam Weisbach besser ins Spiel und David Galm hatte in der 29. Minute, nach schönem Zuspiel von Robin Hess, die Führung auf dem Fuß, sein Lupfer konnte vom Sattelbacher Torsteher gerade noch entschärft werden. Die Führung zum 0:1 fiel in der 40. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern durch David Galm, zuvor wurde Robin Hess gefoult. Fünf Minuten später erhöhte Ralf Schmitt per Kopf nach einem Freistoß von David Galm zum 0:2. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach einer Flanke von Ricardo Ihrig hatte David Galm die Entscheidung auf dem Fuß, verzog aber knapp (49. Min.). Wer ein aufbäumen der Sattelbacher gegen die drohende Niederlage erwartet hatte sah sich getäuscht. Die Heimmannschaft hatte in der 2. Halbzeit einen einzigen Torabschluss in der 60. Minute nach einem Eckball, den Alexander Hess erneut entschärfen konnte. Ein Freistoß von Ralf Schmitt lenkte Sattelbachs Torhüter ans Lattenkreuz (70. Min.). Im weiteren Verlauf hatten Severin Bender und Robin Hess Chancen zur endgültigen Entscheidung, vergaben diese aber. Diese fiel in der 84. Min. nach gutem Doppelpassspiel über Ricardo Ihrig und Robin Hess, dessen Zuspiel verwandelte Marco Höfler zum 0:3 Endstand.

Am kommenden Sonntag, den 29.09.2019 spielt der SC Weisbach in Sulzbach. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.