SC Weisbach – FSV Waldbrunn II 2:0

Foto: O.Ihrig

SC Weisbach kann auch das Derby gewinnen

(ez/oi) Vor stattlicher Zuschauerkulisse begann das Derby zunächst abtastend und ausgeglichen. Sebastian Huss hatte die erste Chance der Gäste, sein Schuss aus elf Metern konnte von Alexander Hess sicher gehalten werden. Nach einer Viertelstunde kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und erspielte sich auch Torchancen. Nach einem Pass von Galm in die Gasse auf Ihrig vergab dieser aus spitzem Winkel. Eine Minute später verfehlte ein Weitschuss von Ralf Schmitt knapp das Ziel. Auch Robin Hess versuchte sich mit einem Weitschuss, der das Tor knapp verfehlte. In der 20. Minute stoppte Jonas Sigmund David Galm im Strafraum regelwidrig, der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zur 1:0 Führung. In der 25. Minute konnte Jonas Sigmund einen Schuss von Ricardo Ihrig gegen den bereits geschlagenen Torhüter auf der Torlinie retten. Mit der Führung im Rücken spielte der SC Weisbach befreiter auf, verpasste es aber bis zur Pause diese aus zu bauen.

Nach dem Seitenwechsel hatte Weisbach gleich zwei gute Chancen durch Jens Schmitdchen und David Galm, die vom Gästetorwart Fabian Vogel entschärft wurden. David Galm scheiterte nach einem Sololauf, sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. Danach kam der FSV besser ins Spiel und hatte seine stärkste Phase ohne jedoch gefährlich vorm Tor von Alexander Hess aufzutauchen. Die Endscheidung fiel in der 87. Minute nach einem Ballgewinn von Ricardo Ihrig spielte dieser klug zum freistehenden Robin Hess der aus kurzer Distanz zum 2:0 abschloss. In der 94. Minute vergab Tobias Baumbusch die Chance zum Anschlusstreffer.

Am kommenden Sonntag, den 22.09.2019 spielt der SC Weisbach in Sattelbach, Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

SpG Trienz/ Limbach 2 – SC Weisbach 0:6

Foto: Emanuele Zerbo

SC Weisbach punktet auch im ersten Auswärtsspiel dreifach

(ez/oi) Hochkonzentriert und engagiert begannen die Weisbacher Kicker und nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Bereits in der fünften Minute konnte man das Führungstor bejubeln, nachdem Robin Hess aus dem Zentrum heraus einen genauen Pass auf den gestarteten Marco Höfler spielte und dieser mit einem trockenen Schuss zum 0:1 abschloss. In der 20. Minute ein schnell ausgeführter Freistoß von David Galm, Robin Hess bekam den Ball in aussichtsreicher Position jedoch nicht unter Kontrolle. Vier Minuten später ein getretener Eckball von David Galm der zunächst von den Gastgebern geklärt wurde, aber von Jens Schmidtchen abgefangen werden konnte, dieser spielte in die freie Gasse auf Tim Ebert der überlegt zum 0:2 einschob. Mit einem Doppelschlag nach einer guten halben Stunde (30. und 31.) war das Spiel für den SC Weisbach bereits entschieden.
Abermals Jens Schmidtchen als Vorbereiter nachdem sein Schussversuch zum freistehenden Christian Allmann abgefälscht wurde und dieser freistehend zum 0:3 einnetzte. Nach einer Eckballvorlage von Ralf Schmitt auf den kurzen Pfosten köpfte David Galm zum 0:4 ein.
Nach der Pause zunächst das gleiche Bild und Weisbach erhöhte in der 50. Minute mit dem schönsten Treffer des Tages durch Spielertrainer Robin Hess auf 0:5. Eine schöne Kombination durch Dennis Weiß und Marco Höfler über den rechten Außenflügel, Abnehmer Tim Ebert spielte dann zum besser postierten Robin Hess der trocken abschloss. Einen gefährlichen Schuss aus der zweiten Reihe von David Galm (54.), konnte der Torhüter gerade noch zur Ecke abwehren. Danach schaltete der SCW einen Gang zurück und die Hausherren kamen besser ins Spiel ohne jedoch Torhüter Alexander Hess ernsthaft zu prüfen. In der 75. Minute ein Flügellauf und Hereingabe von Ralf Schmitt, in der Mitte verpassen gleich mehrere Spieler den Abschluss. Kurz vor Schluss (88.) setzte Weisbach erfolgreich noch einen Konter über Dustin Grimm, seine Flanke konnte Severin Bender zunächst nicht verwerten, da der Torwart gut hielt, jedoch war er gegen den zweiten Ball von Ralf Schmitt und dem Endstand in Höhe von 0:6 machtlos.
Eine spielerisch gute Leistung der Weisbacher die hochverdient den ersten Auswärtsdreier und die Tabellenführung einfuhren.  
Am nächsten Sonntag 15.09.2019 kommt es beim Herbstfest des Fördervereins im Lokalderby gegen den FSV Waldbrunn 2 zum “Showdown”, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

SC Weisbach – VfB Allfeld 2:0

SCW mit drittem Heimsieg in Folge
(ez/oi) Gegen eine kämpferisch gute Allfelder Mannschaft ging der SC Weisbach am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Beide Abwehrreihen standen zu Beginn stabil und ließen wenig zwingende Torraumscenen zu. Die Hausherren hatten mit zunehmender Spieldauer und spielerischen Mitteln klare Feldvorteile. Hieraus hatte man im ersten Verlauf einige gute Möglichkeiten. Zunächst vergab Tim Ebert in der 12. Minute als er zuvor von Ralf Schmitt mustergültig angespielt wurde. Zehn Minuten später nach Ballgewinn ein scharfer Schuss von Robin Hess der ebenso knapp übers Tor ging. In der 32. Minute ein abgefälschter Torschuss von Marco Höfler den der Gästetorwart entschärfte. Eine Minute später setzte David Galm einen Freistoß knapp neben das Gehäuse. Der gleiche Spieler kam in der 38. Minute erneut zum Abschluss, aus spitzem Winkel war es aber einfach für den Gästetorwart. Die Gäste kamen im ganzen Spiel zu keiner klaren Torchance und/oder klarem Torabschluss.
Die Seiten wurden gewechselt und Weisbach spielte auf das Führungstor. Nach einem Eckball von David Galm (51.) köpfte Ralf Schmitt knapp neben das Tor. Mit einer weiteren Standardsituation (62.) scheiterte Robin Hess knapp mit seinem Versuch. In der 64. Minute war es dann soweit, als sich Spielertrainer Robin Hess im Strafraum durchtankte und überlegt ins lange Eck zum vielumjubelten 1:0 abschloss. Die Weisbacher setzten nach und erhöhten in der 70. Minute durch David Galm auf 2:0, der zuvor von Ralf Schmitt freigespielt wurde. Zwar hatte der SCW durch David Galm eine weitere hochkarätige Chance verpasst, aber man brachte das 2:0 sicher und verdient nach Hause.
Am nächsten Sonntag, den 8. September hat man das erste Auswärtsspiel in Limbach vor der Brust, Gegner wird die SpG Trienz/Limbach 2 sein, Spielbeginn ist bereits um 14:00 Uhr.

SC Weisbach – FC Neckarzimmern 4:1

Foto: O.Ihrig

(ez/li) Anders als beim Pokalspiel vor vier Wochen tat sich der SC Weisbach gegen gut gestaffelte und kompakte Gäste schwer. Man war zwar die spielerisch überlegene Mannschaft, jedoch konnte man sich im letzten Drittel nicht behaupten. Hingegen setzten die Gäste gelegentlich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gefährliche Stiche. Die erste Halbzeit war in der Anzahl der Tormöglichkeiten sehr ausgeglichen. Die Gäste zeigten bereits in der 7. Minute mit einem Schuss übers Tor, dass man sich nicht von vorneherein geschlagen gibt. Eine Minute später hatte der Schiedsrichter die Führung für die Heimelf aberkannt, als er es als Abseitstor gewertet hatte. In der 15. Minute konnte der gute Gästetorwart einen Schuss von Marco Höfler noch parieren. Drei Minuten später hatte Neckarzimmern Pech, als sie nach einem Schuss aus der zweiten Reihe nur den rechten Torpfosten trafen. Die Gäste legten nach und kamen in der 23. Minute zu ihrer wohl größten Chance. Nach einem Freistoß und Kopfball des Gästestürmers rettete SCW-Torwart Hess mit einer Glanzparade. Zwei Minuten später eine ähnliche Situation, jedoch auf der anderen Seite des Spielfeldes. In der 37. Minute vergab Robin Hess nach einem Eckball von Dennis Weiß eine weitere Torchance. Ein einfacher und unnötiger Ballverlust im Mittelfeld und eine aufgerückte SCW-Abwehr brachte zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung zum 0:1. In der 43. Minute kam Spielertrainer Robin Hess zum Schuss, abermals scheiterte man jedoch am guten Keeper der Gäste der zur Ecke abwehren konnte. Ein Freistoß durch David Galm wurde kurz vor der Pause zum Eckball abgelenkt. Die Ecke konnte von den Gästen nicht geklärt werden, sodass Marco Höfler den Ausgleich erzielte.

Im der zweiten Halbzeit bauten die Gäste konditionell etwas ab und Weisbach kam einfacher zu hochkarätigen Möglichkeiten. Zunächst der aufgerückte Christian Allmann, der den Ball knapp über das Gehäuse köpfte. Ein sehenswerter Spielzug in der 54. Minute führte zum 2:1 Führungstreffer. Torschütze war erneut Marco Höfler, der im Kollektiv von David Fuhrmann und Ralf Schmitt gut freigespielt wurde. In der Folge hatte man durch verschiedene Akteure eine Vielzahl an Chancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Erst ein direkt verwandelter Freistoß von Ralf Schmitt in der 87. Minute brachte durch Mithilfe des ansonst starken Torwarts die Vorentscheidung. Steffen Schmitt reihte sich in der Nachspielzeit mit dem 4:1 in die Torschützenliste ein, nachdem ihn Ricardo Ihrig freigespielt hatte.

Letztlich, wenn auch schwer erspielt, ein verdienter Sieg der „Blauweisen“, die nun am kommenden Sonntag, den 1. September um 15:00 Uhr einen starken VfB Allfeld erwarten, der ebenfalls mit zwei Siegen in die Runde gestartet ist.

Weisbacher Buswartehäuschen bietet jetzt Lesestoff für alle!

Foto: privat

(ik) Vor kurzem wurde von Familie Silke und Volker Ott im Wartehäuschen der Bushaltestelle „Mühlenweg“ in Weisbach ein Buchlädchen montiert und mit einer kleinen Bücherauswahl bestückt. Nun heißt es, das Lädchen weiterhin mit Leben zu füllen, damit ein reger Bücherumlauf von begeisterten Weisbachern, Freunden und Gästen stattfinden kann. Familie Ott kümmert sich künftig um das Buchlädchen und dessen Pflege! Sie hoffen damit, Weisbach noch liebenswerter zu machen, als es jetzt schon ist.

P. s. weitere Bücher sind auch schon dazugestellt worden.

Herzlichen Dank

OV Reinhard Kessler

SC Weisbach – Spfr. Hassmersheim 3:1

Foto: O. Ihrig

(ez/oi) Einen verdienten Sieg zum Rundenauftakt konnte der SC Weisbach einfahren. Von Beginn an hatte man mit spielerischen Mitteln Feldvorteile, die Gäste aus Hassmersheim agierten durchweg mit langen Bällen, welche es der Abwehr um Allmann, Schmitt, Weiss und Ihrig einfach machten. Nach einer Flanke vom aufgerückten Dennis Weiss köpfte David Galm völlig freistehend zur frühen 1:0 Führung (3. Minute). In der Folgezeit verpasste die Heimmannschaft mit einigen guten Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Ein klarer Foulelfmeter unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff brachte mit dem ersten Schuss aufs Weisbacher Tor den Ausgleich.

Das Bild zeigt den Ausgleichstreffer zum 1:1 (Foto: O. Ihrig)

Die zweite Hälfte wurde von beiden Mannschaften etwas hektischer geführt, an der Spielweise beider Mannschaften änderte sich wenig. In der 51. Minute verwandelte David Fuhrmann einen Foulelfmeter sicher zum 2:1, Marco Höfler wurde zuvor regelwidrig von den Beinen geholt. Ein Kopfball von David Galm wurde vom Hassmersheimer Verteidiger noch von der Linie geholt, der Torwart war bereits geschlagen. Wiederum David Fuhrmann entschied in der 84. Minute mit einem weiteren sicher verwandelten Foulelfmeter die Begegnung, nachdem Dustin Grimm im Strafraum gefoult wurde. Unterm Strich ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Blauweisen.