SC Weisbach – FV Elztal 1:2

SCW mit unnötigem Punktverlust

(ez) Man war am heutigen Spieltag der gewollt unangenehme Gegner für den derzeitigen Tabellenführer FV Elztal. Beide Mannschaften begannen zunächst verhalten und ein leichtes Abtasten im Mittelfeld überwog. Ein abgefangener Ball von Jens Schmidtchen führte zur ersten Möglichkeit der Hausherren, Severin Bender schloss in der 4. Minute jedoch zu überhastet ab. Ein Freistoß aus der 9. Minute durch Steffen Frisch wehrte der Gästekeeper zunächst zum Eckball. Diesen führte Ralf Schmitt aus und Daniel Sigmund leitete den Ball zum 1:0 in die Maschen. In der Folge waren die Gäste drückend und hatten durchaus Feldvorteile, aber Weisbach blieb die gefährlichere Mannschaft mit den besseren Chancen zur Erhöhung des Spielstandes. In der 23. Minute setzte sich Ralf Schmitt über die rechte Außenseite durch, seine Hereingabe fand jedoch keinen Abnehmer. Die Gäste konnten sich nur durch Standards oder Fernschüsse auszeichnen, wobei SCW-Keeper Alexander Hess einen Freistoß in der 42. Minute an den Querbalken lenkte.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (50.) glichen die Gäste mit einem abgefälschten Drehschuss zum 1:1 aus, SCW-Keeper Hess war hier machtlos. Danach eher ein ausgeglichenes Spiel und keiner der beiden ging volles Risiko, somit lag ein gerechtes Unentschieden in der Luft. Jedoch hatten die Gäste eine Minute vor Schluss durch einen individuellen Fehler der SCW-Hintermannschaft noch eine Großchance die glücklich zum 1:2 Sieg verwertet wurde.
Unnötig und am Ende eine unglückliche Niederlage, hatte man sich doch so einiges vorgenommen. Nun sollte man am kommenden Wochenende in Neckarzimmern alles daran setzen wieder etwas Zählbares einzufahren. Spielbeginn am Sonntag 26.November ist bereits um 14:15 Uhr.

FC Binau – SC Weisbach 1:2

Arbeitssieg des SC Weisbach

(ez/oi) Am heutigen Spieltag tat sich der SC Weisbach gegen eine gut eingestellte Binauer Mannschaft sehr schwer. Zunächst kam man gut ins Spiel und setzte den Aufsteiger mächtig unter Druck.
Früh erzielte Steffen Frisch (4.) bedient von Ralf Schmitt die 0:1 Führung und Steffen Frisch hatte eine Minute später mit einem Kopfball die Chance zu einem weiteren Treffer, bekam aber nicht genügend Druck hinter den Abschluss. Die Hausherren agierten kämpferisch und wenn man sie ließ, setzten Sie auch spielerisch gute Akzente. Diese Mischung und viele individuelle Fehler der SCW-Defensive führte zu guten Möglichkeiten der Binauer. In der 7. und 10. Minute musste Alexander Hess alles geben um die Null zu halten. Ein schneller Spielzug über links (13.) und Steffen Frisch steckte auf David Fuhrmann, der zu zentral Abschloss, so dass der Torwart zur Ecke lenkte konnte. Zehn Minuten später eine ähnliche Situation mit vertauschten Akteuren und Steffen Frisch machte es dem Torwart mit einem zu zentralen Schuss einfach. In der 26. Minute eine weitere hochkarätige Möglichkeit des SCW, Patrick Stötzer wird über die rechte Außenbahn freigespielt, müsste quer auf den freistehenden Steffen Frisch auflegen, vergibt jedoch selbst. Im Gegenzug fiel nach individuellem Fehler das 1:1 für die Gastgeber, Torhüter Alex Hess war hier machtlos. Bis zur Halbzeitpause ergaben sich weitere Chancen auf beiden Seiten, wobei die besseren definitiv auf Seiten der Binauer zu notieren waren.
In der zweiten Halbzeit versuchten die Weisbacher mit Nachdruck das Spiel an sich zu reißen, was auch besser gelang. Nachdem in der 60. Minute ein Befreiungsschlag auf Seiten der Binauer misslang, schaltete Steffen Frisch schnell und legte auf den besser postierten David Fuhrmann quer, der nur noch zum 1:2 einschieben musste. Mit der erneuten Führung im Rücken, versuchte man nun den Deckel zu zumachen und es ergaben sich auch weitere gute Möglichkeiten, wobei die Gastgeber ebenfalls bis zum Schluss gefährlich blieben. Letztlich brachte man den knappen aber nicht unverdienten Sieg über die Zeit. Den Binauern kann man nur Respekt zollen, denn der Tabellenplatz spiegelt nicht das Leistungsvermögen dieser Mannschaft wieder.
Am nächsten Sonntag 12. November geht es vor heimischer Kulisse gegen den derzeit stark aufspielenden FC Mosbach zum ersten Rückspiel (das Hinspiel wurde knapp 2:1 verloren), Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.
Die Mannschaft würde sich sehr über die tatkräftige Unterstützung seiner Fans sehr freuen.

SC Weisbach – SV Neunkirchen II 9:0

9:0 Heimerfolg für den SC Weisbach

(ez/li) Mit einer engagierten und disziplinierten Leistung bot der SC Weisbach bei stürmischen Bedingungen ein Torspektakel. Die Gäste konnten in keiner Phase des Spiels Aktionen setzen, weshalb es durchweg ein Spiel in eine Richtung war. Patrick Stötzer brachte seine Farben bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Front, nachdem Steffen Frisch den Ball noch vor der Torauslinie ablief und Jens Schmidtchen zupasste. Dieser spielte in den Rücken der Abwehr und Patrick Stötzer versenkte den Ball per Direktabnahme. In der 4. Minute versuchte es Ricardo Ihrig mit einem Schuss, der Torwart konnte parieren. Obwohl der Beginn erfolgreich gestaltet wurde, brauchten die Hausherren dennoch eine gute Viertelstunde, um das Spiel komplett unter Kontrolle zu bringen. In der 18. Minute spielte der gut agierende Johannes Schmitt Steffen Frisch frei, der mit seinem Abschluss am Torwart scheiterte. Ein aus halblrechter Position ausgeführter Freistoß von Steffen Frisch nickte Patrick Stötzer in der 22. Minute am langen Pfosten zum 2:0 ein. Ein im Zentrum schnell abgefangener Ball wurde in der 23. Minute von Ricardo Ihrig umgehend an David Fuhrmann weitergeleitet, der mit einem herrlichen Drehschuss das 3:0 markierte. Die Gäste kamen mit dem Gegenpressing der Weisbacher nicht zurecht und fanden kaum Entlastung. In der 32. Minute kamen gleich mehrere Weisbacher Spieler zum Abschluss, aber die Kugel wurde bei den Versuchen von Johannes Schmitt, Ricardo Ihrig, Steffen Frisch und Patrick Stötzer immer wieder abgeblockt. Die Gäste kamen in der 34. Minute zum ersten und einzigen Schuss der Partie, SCW-Keeper Alexander Hess bewahrte die Heimmannschaft jedoch vor einem Gegentreffer. Ricardo Ihrig legte in der 41. Minute per Kopf auf David Fuhrmann ab, der darauf zwei Gegenspieler umspielte und clever zum 4:0 einschob. Der schönste Treffer des Tages fiel in der 43. Minute nachdem sich David Fuhrmann über die rechte Außenbahn durchsetzte, bis zur Grundlinie lief und mustergültig zu Steffen Frisch auflegte der nur noch den Fuß zum 5:0 hinhalten musste.
Nach dem Seitenwechsel spielte der SC Weisbach ordentlich weiter und kam zu weiteren zahlreichen Möglichkeiten, so in der 47. Minute als Ricardo Ihrig eine Flanke von Patrick Stötzer knapp neben das Tor setzte. Zunächst bediente der stets emsige Ricardo Ihrig in der 49. Minute Steffen Frisch der das 6:0 erzielte, bevor er selbst in der 57. Minute einen von David Fuhrmann ausgeführten Freistoß zum 7:0 in die Maschen verlängerte. Und es ging munter weiter mit dem Tore schießen, denn ein Flankenlauf von Ralf Schmitt in der 72. Minute wurde von Marcel Prilipp per Direktabnahme zum 8:0 verwertet. Eine Minute später fand Severin Bender mit seiner Flanke Dustin Grimm, der das Ziel nur knapp verfehlte. In der 77. Minute verpasste Bender, bedient durch Steffen Frisch, völlig freistehend am langen Pfosten. David Fuhrmann steckte in der 81. Minute auf Steffen Frisch durch, der mit seinem dritten Treffer im Spiel den Schlusspunkt zum 9:0 setzte. Der Sieg war in der Höhe vollkommen verdient, da die Mannschaft über 90 Minuten das Tempo hochhielt.
Am nächsten Sonntag, den 5. November geht es gegen einen weiteren Aufsteiger, Spielbeginn wird dabei bereits um 14:30 Uhr sein.

SV Katzental – SC Weisbach 1:1

SC Weisbach zu leichtfertig

(ez) Der SC Weisbach musste sich am diesem Wochenende mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben. Auf nassem und tiefem Boden begann man recht konzentriert und verbuchte im Spiel nach vorne spielerische Akzente.
Weisbach war die bessere Mannschaft, zwang den Gegner zu Fehlern und gewann die Zweikämpfe. Man stand auf dem eher kleinen Platz sehr kompakt und im Zentrum stabil. Leider ging man mit den zahlreichen und teils hochkarätigen Chancen zu leichtfertig um oder der Keeper der Hausherren stand parat. Diverse Einschussmöglichkeiten aus der zweiten Reihe wurden teilweise zu überhastet abgeschlossen, sodass man entweder das Tor nicht traf oder es dem SV-Keeper zu einfach machte. Obwohl man zur Halbzeitpause durchaus mit zwei oder drei Toren hätte führen müssen, wurden die Seiten torlos gewechselt.

Im der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild und ein Tor lag in der Luft. Jedoch fiel dieser Treffer in der 62. Minute überraschend für die Hausherren, nachdem ein individueller Fehler der SCW-Hintermannschaft dazu beitrug. Die Blauweißen erhöhten nun den Druck und erspielten sich weitere hochkarätige Möglichkeiten, nahezu jeder Offensivspieler durfte sich heute im Abschluss probieren.
Eine herrliche Flanke von Severin Bender köpfte Steffen Frisch in der 77. Minute zum hochverdienten 1:1 Ausgleich und der gleiche Schütze traf zwei Minuten später leider nur den Pfosten. In der Schlussoffensive mit weiteren guten Chancen auf Seiten der Gäste, hatten die Hausherren das Glück des Tüchtigen. Leider hat es am Ende nicht mehr gereicht, sodass es (wie im Bericht der Katzentaler beschrieben) lediglich an der mangelnden Torausbeute der Weisbacher lag in Katzental nicht zu gewinnen.
Im nächsten Spiel trifft man nun auf die zweite des SV Neunkirchen, gespielt wird am kommenden Sonntag 29. Oktober um 15:00 Uhr in Weisbach.

SC Weisbach – SV Waldmühlbach 1:3

Kerwepleite für SC Weisbach

(ez) Gegen den erwartet starken Gegner hatte es der SC Weisbach am heutigen Spieltag zu tun. Beide Mannschaften begannen mit einem hohen Spieltempo und die Hausherren hatten in der ersten Viertelstunde mehr vom Spiel. In der 12. Minute kam man mit einem von Jens Schmidtchen aus dem Halbfeld ausgeführten Freistoß zur 1:0 Führung, Endabnehmer war Severin Bender. In der Folge kamen die Gäste immer besser ins Spiel und die Blauweißen konnten zu keiner Phase des Spiels gegen die gut gestaffelte und körperlich robuste Spielweise der Gäste dagegen halten. Zwangsläufig fiel in der 24. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß ins lange Eck der 1:1 Ausgleich, nachdem weder Freund noch Feind zum Ball kam. Die Gäste erhöhten in der 35. Minute zum 1:2 als die Weisbacher Hintermannschaft nur begleitend zuschaute. Weisbach hatte ebenfalls die eine und andere halbwegs gute Möglichkeit, diese wurden jedoch vergeben.

In der zweiten Hälfte standen die Gäste nach wie vor gut und trotz einiger Weisbacher Umstellungen waren Strafraumszenen in des Gegners Hälfte Mangelware. Die Vorentscheidung fiel, nachdem der Schiedsrichter anstatt auf Einwurf auf Eckball für die Gäste entschied und Waldmühlbach diesen per Kopf in der 52. Minute zum 1:3 verwandelte. Letztendlich ein verdienter Sieg der Gäste die definitiv mehr wollten als die Hausherren, da hilft es auch nicht das der Schiedsrichter einen Elfmeter für Weisbach nicht gab.

Nun gilt es Mund abputzen und zum nächsten Spiel zu schauen, denn am nächsten Sonntag, den 22. Oktober steht beim SV Katzental eine weitere schwierige Aufgabe bevor, Spielbeginn ist in Katzental um 15:00 Uhr.

SC Weisbach – TSV Sulzbach 2:0

Mit toller Mannschaftleistung zum Sieg

(ez) Eine beherzte und gute Mannschaftleistung der Weisbacher Kicker führte zu einem am Ende verdienten Sieg gegen den bisher ungeschlagenen, derzeitigen Tabellenführer TSV Sulzbach. Das Abwehrverhalten der Gastgeber lies keine nennenswerten Möglichkeiten der Gäste zu und immer wieder konnten Nadelstiche im Spiel nach vorne gesetzt werden. Pirmin Ebert hatte bereits in der 8. Minute eine aussichtsreiche Möglichkeit nachdem er durch einen Fehler der TSV Hintermannschaft das Leder eroberte. In der 27. Minute eine schnell gespielte Ballstafette der Hausherren und Jens Schmidtchen verzog aus halbrechts. Vier Minuten später wurde Patrick Stötzer von Pirmin Ebert angespielt, der wird jedoch zu weit nach außen abgedrängt und sein Abschluss fand nicht ins Ziel. Die Gästeabwehr stand unter Druck nicht sicher, Jens Schmidtchen erkämpfte sich in der 40. Minute die Kugel und lief auf den Torhüter zu, vergab aber diese hochkarätige Chance. Ein Abstoß der Gäste konnte im Zentrum abgefangen werden, Pirmin Ebert steckte auf Patrick Stötzer durch, der in der 41. Minute gekonnt zur 1:0 Führung einschob. Das 2:0 fiel mit einem sicher verwandelten Elfmeter von Daniel Sigmund noch vor der Halbzeitpause (44.). Zuvor wurde Steffen Frisch im Strafraum umklammert und dem gut leitenden Schiedsrichter blieb nichts anders übrig als auf den Punkt zeigen.
Die zweite Hälfte begannen die Gäste etwas Druckvoller und versuchten Chancen zu kreieren. Jedoch lies an diesem Spieltag die gute SCW-Abwehr oder Torhüter Daniel Throm außer einiger verzweifelter Distanzschüsse nichts mehr zu. Weisbach hätte in der Nachspielzeit mit einem Konter durch Patrick Stötzer erhöhen können, aber der Pfosten hatte was dagegen, sodass es beim verdienten 2:0 Erfolg blieb.
Am nächsten Wochenende Sonntag 15. Oktober feiert der SC Weisbach mit einem weiteren Heimspiel die diesjährige Kerwe. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Spezialitäten gesorgt.
Gegner wird dann der SV Waldmühlbach sein, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.