SV Hüffenhardt – SC Weisbach 1:2

SC Weisbach macht Tabellenplätze gut

scw_3d_klein(ez) Von Beginn an nahmen die Weisbacher das Heft in die Hand, waren die aktivere Mannschaft die sich auch gute Möglichkeiten erspielte. Hüffenhardt konnte in dieser Phase nur reagieren und hatte Mühe das Spielgeschehen vom eigenen Tor fern zu halten. Der SV-Torhüter lenkte in der sechsten Minute einen gut ausgeführten Freistoß von Michael Leiner gerade noch zum Eckball. Co-Trainer Ralf Schmitt umspielte in der 18. Minute gleich mehrere Spieler über rechts und bediente den in der Mitte besser postierten Michael Leiner der mit seinem Abschluss wieder am Schlussmann der Gastgeber scheiterte. In der 30. Minute war es wiederrum Ralf Schmitt, der sich im Strafraum durchtankte, doch der angespielte Patrick Stötzer setzte den Ball am Gehäuse vorbei. Die letzte Aktion vor dem Halbzeitpfiff war ein Eckball für Weisbach, der in einem Konter der Hausherren und zu einem fragwürdigen Elfmeter führte. Dieser wurde dann sicher zur 1:0 Führung verwandelt. Die doch überraschende Führung stellte den kompletten Spielverlauf auf den Kopf, denn bis dahin fungierte Torhüter Alexander Hess in der ersten Halbzeit eher als Zuschauer.

Im zweiten Verlauf versuchten es die Mannen um Spielertrainer Pirmin Ebert weiterhin durch hohes Laufpensum und mehr spielerische Akzente zum Abschluss zu kommen. Der hochverdiente Ausgleich fiel in der 66. Minute nachdem sich Julian Friedrich über die rechte Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzte und seine maßgeschneiderte Hereingabe Michael Leiner mit einem trockenen Schuss zum 1:1 ein netzte. Nun waren die Blauweisen im Spiel und man wollte den Führungstreffer erzwingen. Der eingewechselte Steffen Frisch scheiterte gleich zweimal (68. und 75. Minute) sehr knapp mit Schussversuchen. In der 77. Minute bekam der SC Weisbach einen Freistoß zugesprochen, der von Steffen Frisch aus halbrechter Position auf den kurzen Pfosten getreten und von Julian Friedrich unter den Querbalken gedonnert wurde. In der Folge versuchten die Weisbacher mit einem weiteren Treffer die Entscheidung zu erzielen, kamen aber nicht mehr zu einem Abschluss. Auf der anderen Seite rettete Alexander Hess, eigentlich mit seiner ersten Aktion, in der Nachspielzeit mit einem starken Reflex den Sieg. Man tat sich heute in der Chancenverwertung sehr schwer, jedoch in der Summe ein verdienter Auswärtssieg.
Am nächsten Sonntag, den 2. Oktober empfängt man auf eigenem Platz den Aufsteiger FC Asbach, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

AH des SCW wird Verbandspokalsieger

AH- Verbandspokal- Tunier in Waldkatzenbach

ah-verbandspokal2016Das Bild zeigt die Siegermannschaft nach der Pokalübergabe (Foto: J. Ebert)

(oi) Am letzten Wochenende fand auf dem Sportgelände in Waldkatzenbach das jährlich stattfindende AH- Verbandspokal- Tunier statt. Nach der kurzfristigen Absage von Neckargerach wollten die Weisbacher AH-Kicker nicht auch noch absagen und traten mit einer Rumpfmannschaft ohne Auswechselspieler an. Gespielt wurde in einer Gruppe, jeden gegen jeden, auf Kleinfeld (16er zu 16er) zu 2mal zwölf Minuten.

Im ersten Spiel musste Weisbach gegen Gastgeber Str/Wakaba/Scholl antreten und konnte dieses Spiel deutlich mit 4:0 gewinnen. Nächster Gegner war Binau, hier trennte man sich 0:0. Im letzten Spiel musste man gegen Topfavorit Dielbach antreten. Zum Anpfiff war klar, dass der Sieger dieser Begegnung auch den Tuniersieg einfahren würde. In spannenden 24 Minuten mit zwei verschossenen Elfmetern reichte den Weisbacher ein Unendschieden (0:0) zum Pokalsieg, da man das bessere Torverhältnis hatte.

SC Weisbach – FC Mosbach 3:2

SC Weisbach dreht zwei Tore Rückstand

scw_3d_klein(ez) Am fünften Spieltag der Saison konnte der erste Weisbacher Sieg gefeiert werden. Jedoch sah es im Verlauf der ersten Hälfte nicht nach einem Dreier aus, denn die Masseldorner waren von Beginn an die bessere und aktivere Mannschaft. Mit schnellen Ballstafetten ließ man Ball und Gegner laufen und die Hausherren bekamen zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel. Nachdem in der 32. Minute in der SCW-Abwehrreihe ein Ball nicht konsequent geklärt wurde, nutzte dies der Gästestürmer Bergmann zur 0:1 Führung. Drei Minuten später wurde ein Handspiel im Strafraum der Gäste nicht geahndet. Im Gegenzug erhöhten die Gäste durch Karic auf 0:2 (35. Minute), der sich gleich gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzte. In der 38. Minute ein vorsichtiger Versuch der Weisbacher einen Abschluss zu erzwingen, ein Spielzug über Maximilian Schild und Niklas Teimel. Letzterer scheiterte am Torwart der zum Eckball abwehrte, der jedoch nichts einbrachte. Zwei Minuten später die letzte nennenswerte Szene der Gäste im Spiel, nachdem ein Schuss aus der zweiten Reihe knapp das Gehäuse von Alexander Hess streifte. Mit einem abgefälschten Freistoß durfte Weisbach noch vor dem Halbzeitpfiff (42. Minute, Eigentor) den Anschluss zum 1:2 bejubeln.

Im zweiten Verlauf spielte nur noch der SC Weisbach der auch zu hochkarätigen Möglichkeiten kam. In der 47. Minute hielt der Torwart einen Schuss aus der zweiten Reihe von Daniel Sigmund. In der 54. wurde letztgenannter im Strafraum regelwidrig gestoppt und Ralf Schmitt hatte den Ausgleich auf dem Fuß, setzte den Strafstoß jedoch drüber. Die Blauweisen gaben nicht auf und spielten weiter munter nach Vorne. In der 65. Minute setzte Julian Friedrich nach einem Eckball einen Kopfball an die Unterkante des Querbalken und in der 75. Minute scheiterte der eingewechselte Michael Leiner ebenfalls mit einem Kopfball knapp. In der 87. Minute setzte Daniel Sigmund Julian Friedrich ein, der sich im 16er durchsetzte und zum Abschluss kam. Der vom Torwart zunächst abgewehrte Schuss konnte im Nachsetzen von Patrick Stötzer zum 2:2 Ausgleich genutzt werden. Wer nun dachte man würde sich mit einem Unentschieden zufrieden geben, der sah sich eines besseren belehrt, denn in der 89. Minute erzielte nach Freistoßvorlage von Jens Schmidtchen erneut Patrick Stötzer (diesmal per Kopf) die 3:2 Führung. Letztlich ein unter dem Strich verdienter Sieg denn die besseren Möglichkeiten waren auf Seite der Hausherren zu verbuchen.
Nun steht am nächsten Sonntag 25. September ein weiteres wichtiges Spiel in Hüffenhardt an. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr und die Mannschaft würde sich über eine zahlreiche Unterstützung freuen.

SV Katzental – SC Weisbach 2:2

SCW mit drittem Unentschieden
scw_3d_klein(ez) Am heutigen Sonntag kam der SC Weisbach erneut über eine Punkteteilung nicht hinaus.
In einem auf beiden Seiten eher schwach geführten Spiel waren die Anfangsminuten von Hektik geprägt.
Auf schwer bespielbaren Boden kamen wenig geordnete Spielzüge zustande. Weisbach war in den ersten 20 Minuten die etwas bessere Mannschaft und kam auch zu einigen Möglichkeiten. Nach Zuspiel von Daniel Sigmund auf Steffen Frisch konnte sich der SV-Keeper in der 16. Minute auszeichnen, denn der Schuss vom Goalgetter Frisch war äußerst fest und platziert. Wiederrum Steffen Frisch kam vier Minuten später mit einem Drehschuss zu einer weiteren Möglichkeit, sein Abschluss ging jedoch knapp am Gehäuse vorbei.
Ein erster Warnschuss der Gastgeber konnte in der 27. Minute notiert werden. Ab diesem Zeitpunkt nahmen sich die Blauweisen bei sommerlichen Temperaturen eine Spielpause und liesen dem Gegner mehr Räume. Aus dem nichts konnte der SV Katzental in der 32. Minute das 1:0 bejubeln, nachdem man auf eigenem Platz einen Konter zum Abschluss brachte. Nun war die Verunsicherung auf Seiten des SC Weisbach spürbar und Torhüter Alexander Hess bewahrte in der 39. Minute mit einer Glanzparade den SC vor einem höheren Rückstand. In der 42. Minute fing Abwehrchef Johannes Schmitt einen Ball frühzeitig ab und schickte Daniel Sigmund der herrlich den besser postierten Jens Schmidtchen in die Gasse bediente und dieser abgeklärt zum 1:1 einschob. Bereits eine Minute später (43.) drehte Weisbach das Spiel. Nach einem Eckball von Pirmin Ebert konnte Steffen Frisch am kurzen Pfosten zum 1:2 per Kopf einnetzen.
Die Freude hielt nicht lange denn bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber mit einem schnell vorangetragenen Spielzug und herrlichem Abschluss zum 2:2 ausgleichen. In der Folge weiterhin ein fahrig geführtes Spiel, wobei die Weisbacher die besseren Möglichkeiten für sich verbuchte. In der 50. Minute durch Daniel Sigmund und in der 68.Minute durch Niklas Teimel. Unter dem Schlussstrich zu wenig für den SCW und eine Steigerung ist unbedingt erforderlich.
Im nächsten Spiel empfängt man auf eigenem Gelände den FC Mosbach, Spielbeginn am Sonntag 18. September ist um 15:00 Uhr.

spielberichtscw11092016

SC Weisbach – Spfr. Hassmersheim 2:2

SCW04092016

(be) Das zweite Saisonheimspiel begann mit einer Gedenkminute für unser verstorbenes Gründungsmitglied Otto Heisner.

Die ersten 30 Minuten wurden auf Weisbacher Seite komplett verschlafen und Haßmersheim nutzte geschickt die entstehenden Räume und kam zu mehreren Torchancen. Nachdem Haßmersheim in der 5.Minute bereits einen Innen- Pfostenschuß verbuchte erzielte Leutner in der 15. Minute das verdiente 0:1. Eine Minute später viel bereits das 0:2 durch den selben Spieler. Ab der 30. Minute wurde dann die Weisbacher Mannschaft endlich etwas lauffreudiger und verlagerte das Geschehen immer mehr in die gegnerische Hälfte. Mit einem herrlichen Kopfballtreffer erzielte Daniel Sigmund nach einem Eckball den Anschlußtreffer. In den 10 Minuten bis zur Pause hatte Weisbach die beste Phase.

Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin, Weisbach war zwar feldüberlegen, konnte aber keine Torchancen erarbeiten. Haßmersheim stellte das Spiel nach vorne komplett ein. Aufgrund der Feldüberlegenheit in der 2. Halbzeit fiel dann doch noch der verdiente Ausgleich in der 89. Minute. Nach einem schönen Pass in die Spitze von Dominik Throm umspielte Ralf Schmitt den Torwart und schob sicher ins Tor. Insgesamt ein schwacher Auftritt der Weisbacher Mannschaft und die Bereitschaft auf dem Platz mehr zu investieren muss dringend gesteigert werden, sonst findet sich die Mannschaft auch diese Runde im unteren Tabellendrittel wieder. Am Sonntag steht nun ein richtig schweres Auswärtsspiel in Katzental bevor.

FV Elztal – SC Weisbach 3:1

scw_3d_klein(be) Gegen die neue gegründete Mannschaft des FV Elztal konnte die Mannschaft bei weitem nicht die Leistung vom ersten Spieltag abrufen. Sicherlich tat die große Hitze und das Umstellen der Mannschaft aufgrund mehrerer Ausfälle der Mannschaft nicht gut, aber die letzte Bereitschaft einen Punkt zu ergattern war nicht zu erkennen.

Das Spiel begann vielversprechend und in den ersten 10 Minuten hatte Weisbach das Spiel komplett unter Kontrolle und erzielte durch Michael Leiner per Freistoß das 0:1. Völlig unverständlich ließ man den Gegner danach aufgrund krasser Ballverluste ins Spiel kommen. Folge war in der 15. Minute das 1:1. Wenige Minuten später war die Abwehr wieder zu offen und der beste Spieler auf dem Platz Felix Jakob erzielte mit einer Einzelaktion das 2:1. Danach war das Spiel praktisch schon entschieden. Dass für die 2.Halbzeit noch ein bisschen Hoffnung erhalten blieb, dafür sorgte Torhüter Alexander Hess mit einem gehaltenen Elfmeter kurz vor der Pause. Trotz dreier Wechsel änderte sich am Spielverlauf nichts und Weisbach machte weiterhin Fehler. Elztal beschränkte sich auf das Notwendigste und der starke Weibacher Torhüter konnte das 3:1 in der 75 Minute auch nicht mehr verhindern. Am Mittwoch ist Weisbach spielfrei und die Mannschaft ist beim Heimspiel am Sonntag gegen Haßmersheim gefordert um sich nicht unnötig frühzeitig wieder im unteren Drittel festzusetzen.