TSG Hoffenheim unterstützt den SC Weisbach

(ca/oi) Durch die Ausbreitung des Coronavirus und den damit einhergehenden Auswirkungen auf die Gesellschaft und das öffentliche Leben wurden Vereine vor neue Herausforderungen gestellt. Insbesondere durch den Wegfall von Veranstaltungen und dem Abbruch der abgelaufenen Runde blieben den Vereinen erwartete Einnahmen aus. Hier setzt die TSG Hoffenheim mit Ihrem Hilfsfond „TSG hilft“ an. Als Zeichen der Solidarisierung und Verbundenheit mit der Region unterstützt die TSG Hoffenheim Vereine und Institutionen.
Auch der SC Weisbach profitiert von dieser regionalen Unterstützung.
Dadurch kann ein permanenter Trainings- und Spielbetrieb von der Seniorenmannschaft bis zu den Jugendmannschaften gewährleistet werden. „Mit Ihrem Hilfsfond unterstützt die TSG Hoffenheim auch kleinere Vereine und trägt dazu bei, dass der Vereinssport auch in Weisbach über die CoronaKrise hinweg erhalten bleiben kann“, so die Vorsitzenden des SC Weisbach.

SC Weisbach mit erstem Dreierpack

SC Weisbach – SG Waldmühlbach / Katzental 4:1

Man sah der Mannschaft des SC Weisbach von der ersten Minute an, dass sie gewillt war, das Spiel für sich zu entscheiden. Bereits in der fünften Spielminute tankte sich Spielertrainer Robin Hess über die linke Außenbahn gegen gleich drei Abwehrspieler der SG WaKa durch und seine genaue Hereingabe wurde von Sven Wessely sicher zum 1:0 verwertet. Zwei Minuten später abermals ein schnell vorgetragener Spielzug, diesmal über dei rechte Seite. Tim Ebert legte mustergültig wiederrum für den heranstürmenden Sven Wessely auf, der zum 2:0 erhöhte. Danach wurde die Gangart härter und es gab zahlreiche Fouls auf beiden Seiten. In der 35. Minute dezimierten sich die Gastgeber durch einen Platzverweis. Die Unterzahl machte sich aber kaum bemerkbar, Weisbach hatte das Geschehen weitestgehend im Griff. Zwar kamen die Gäste jetzt auch zu Möglichkeiten, die jedoch von Torwart Alexander Hess vereitelt wurden oder vergeben wurden. Zum richtigen Zeitpunkt (40. Minute) konnte der SC Weisbach durch einen sehenswert ausgespielten Konter und einer Flanke von Luca Ihrig mit Abnehmer David Galm auf 3:0 erhöhen.

Die SG WaKa war in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, aber das Abwehrzentrum der Weisbacher mit Daniel Schmitt und Christian Allmann ließ an diesem Tag nicht viel zu. Ralf Schmitt hatte bei einem Konter nach Vorlage von Tim Ebert die Chance zur Vorentscheidung, vergab aber knapp. In der 62. Minute verkürzten die Gäste nach einer Flanke auf 3:1. Die Aufholjagd der SG wurde fünf Minuten später mit einem Konter der Weisbacher ausgebremst, denn Robin Hess lief ab der Mittellinie alleine auf den Gästetorwart zu und markierte das 4:1. An diesem Spielstand sollte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr ändern und der SC Weisbach konnte den ersten Dreierpack einfahren.

Sanierung L589 Lohrbach- Weisbach

Fahrbahndeckenerneuerung

L 589, Lohrbach – Weisbach Bauabschnitt I. u. II

Information und Kenntnisgabe

Im Jahr 2020 wird der Fachdienst Straßen des Landkreises im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wieder Straßeninstandsetzungsarbeiten an Landstraßen durchführen. U.a. haben wir die Deckenerneuerung auf den o.g. Streckenabschnitten ausgeschrieben. Der Bauabschnitt 1 beginnt am Ortsausgang Lohrbach und erstreckt sich über die freie Strecke bis zu der Einmündung der K3943 Richtung Flugplatz. Der Bauabschnitt 2 beginnt auf der freien Strecke zwischen Lohrbach und Weisbach bei km 1,200 und erstreckt sich bis zu dem Parkplatz bei km 3,950.

Auf der Strecke ist über die gesamte Baulänge die vollständige Erneuerung der oberen Asphaltschicht vorgesehen. Zudem ist der Einbau einer zusätzlichen Asphaltbinderschicht im geplant. Die Weg- und Feldzufahrten werden neu angeglichen, Bankette erneuert und sämtliche Einbauteile in der Asphaltschicht neu eingepasst. Die Kosten trägt das Land Baden-Württemberg. Hierüber möchten wir Sie informieren.

Die Ausführung ist voraussichtlich ab dem 28.09.2020 geplant. Die Bauzeit für Bauabschnitt 1 beträgt ca. 2 Wochen. Die Bauzeit für Abschnitt 2 ca. 4 Wochen. Um die Bauzeit zu minimieren, sollen die Arbeiten unter Vollsperrung erfolgen. Ausführende Firma ist die Firma STRABAG, Bereich Bretzfeld.

SC Weisbach – FC Mosbach 0:2

(ez/oi) Von Beginn an zeigten die Masseldorner, dass sie bereit waren mehr zu investieren, gingen die Partie engagiert an und hatten in der 3. Minute bereits eine Torchance. Weisbach war durchweg nicht in der Lage die stabile Gästeabwehr zu durchbrechen. Viele Torchancen bekamen die Zuschauer am gestrigen Sonntag nicht zu sehen, denn die Aktionen endeten meist in einem Mittelfeldgeplänkel. Dennis Weiß hatte in der 22. Minute eine Doppelchance, die vom Mosbacher Torwart zur Ecke abgewehrt wurde. Die Führung der Gäste fiel noch vor der Halbzeit, nachdem sie in der 34. Minute mustergültig mit einem Diagonalball aus der eigenen Abwehr das Spiel verlagerten und somit den Stürmer in Position brachten. Zunächtst rettete der Pfosten, aber der Nachschuss konnte zum 0:1 eingenetzt werden.

Auch in der zweiten Halbzeit eine sehr schwache Leistung der Weisbacher Mannschaft. Die Gäste konzentrierten sich aufs Kontern und einer davon führte in der 63. Minute zum entscheidenden 0:2, denn in der Folge passierte auf beiden Seiten nichts mehr.

FV Elztal 2 – SC Weisbach 3:2

Im Mittwochspiel unter Flutlicht musste der SC Weisbach gegen die 2. Mannschaft aus Elztal antreten, die durch die noch spielfreie Landesligamannschaft verstärkt wurde. Die erste Torchance hatte Sven Wessely, der eine scharf hereingetretene Flanke von Luca Ihrig knapp unterlief (6. Min.). Eine weitere Flanke von Robin Hess führte zum Eckball, den Dennis Weiss in der 13. Minute direkt verwandelte. Elztal hatte in der 19. Minute die Riesenchance zum Ausgleich, der Gästestürmer vergab aber freistehend am langen Pfosten. Im Gegenzug hatte Robin Hess eine gute Kopfballchance nach Flanke von Sven Wessely. Der Ausgleich für den FV Elztal 2 fiel in der 24. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter. Bis zur Halbzeit gab es noch Freistossmöglichkeiten auf beiden Seiten, die aber alle nicht genutzt wurden.

Wie schon im Spiel gegen Obrigheim erzielte gleich nach der Pause Elztal nach einem Fehler in der Hintermannschaft die 2:1 Führung (49. Min.). Danach wurde die Gangart härter und es gab viele Fouls und Unterbrechungen und wenig Spielfluss. Torwart Alexander Hess musste nach einem Zusammenprall lange auf dem Spielfeld behandelt werden. Elztal hatte ein Chancen plus und ging in der 75. Minute durch einen Konter mit 3:1 in Führung. Weisbach wechelte dreimal, konnte mit den frischen Kräften aber nur noch den Anschlusstreffer in der Nachspielzeit erzielen. Nach einem Sololauf von Robin Hess bediente dieser mustergültig Patrick Stötzer der das Leder ins lange Eck einschob (92. Min.).

SC Weisbach – SV Obrigheim 4:4

(ez/oi) Im ersten Spiel nach dem Lockdown startete der SC Weisbach gut in die Partie und hatte bereits in der zweiten Spielminute die Chance zur Führung. Die Gäste aus Obrigheim waren gewarnt und hielten dagegen. In der achten Spielminute nutzten Sie eine Unordnung in der Hintermannschaft der Weisbacher zur 0:1 Führung. Durch einen Abspielfehler erhöhten die Gäste in der 17. Minute eiskalt auf 0:2. Der SC Weisbach steckte nicht auf und kam in der 24. Minute durch Luca Ihrig zum 1:2 Anschlusstreffer. In dieser Drangphase hatte Weisbach weitere gute Chancen, darunter ein Abseitstor von Sven Wessely und ein Lattentreffer von Ricardo Ihrig. Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel aus ca. 40 Metern erzielte Christian Allmann den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel kam Obrigheim besser aus der Kabine und erzielte mit einem Handelfmeter die 2:3 Führung (48. Min.). In dieser Szene dezimierte sich der SCW durch eine rote Karte und spielte fortan in Unterzahl. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit einem Chancenplus auf Seiten der Heimmannschaft. Ralf Schmitt erzielte in der 73. Minute den erneuten Ausgleich per Kopf, ehe die Gäste durch einen sehenswerten Schlenzer wieder mit 3:4 in Führung gingen. In den Schlussminuten drückte der SC Weisbach auf den Ausgleich. Ein satter Flachschuss von Dennis Weiss konnte der Obrigheimer Keeper gerade noch zur Ecke lenken. Nach schönen Zuspiel von Ricardo Ihrig erzielte erneut Ralf Schmitt den Ausgleich (88. Min.).