Neues Spielhaus auf dem Weisbacher Spielplatz

(jh) Rechtzeitig zu Beginn der Freiluftsaison und passend zu den von der Sonne verwöhnten Osterferien bzw. -feiertagen durften die jüngsten Weisbacher, laut Ortsvorsteher Reinhard Keßler gut 30 Kinder im Alter bis sechs Jahre, eine neue Attraktion auf dem Spielplatz hinter dem Bürgersaal einweihen.

Neben den Hauptpersonen, die Ihre Geduld kaum zügeln konnten, ehe sie das neue Spielhaus nutzen durften, waren auch Bürgermeister Markus Haas gekommen, um gemeinsam mit den Kindern das Band zur Einweihung durchzuschneiden.


Assistiert von Ortsvorsteher Reinhard Kessler und beobachtet von den Kindern durchschneidet Bürgermeister Markus Haas das obligatorische Band. (Foto: Hofherr)

In einer kurzen Ansprache ging Ortsvorsteher Reinhard Kessler kurz darauf ein, wie es zu der du Anschaffung des Spielhauses zum Preis von knapp 3.000 Euro gekommen war. Im Zuge des Umbaus der alten Weisbacher Schule zu einem Bürgersaal, war 1994 auch ein Spielplatz mit Sandkasten eingeweiht worden. Dieser war einige Jahre später von den Weisbacher Freunden um Alfons Schmitt überdacht worden, damit die Kinder auch bei Regen darin spielen konnten. In den vergangenen Jahren war jedoch die Nutzung aus hygienischen Gründen nicht mehr möglich, da viele Katzen ihren Kot im Sandkasten hinterließen. Um den Kindern des Ortsteils einen Ersatz zu schaffen, wurde die Idee eines Spielhauses geboren.
Zur Finanzierung veranstaltete die FFW Weisbach im Rahmen des Brunnenfestes ein Schätzspiel. Dabei kamen mit einem Zuschuss aus dem Festerlös 700 Euro zusammen, Heinrich Gramling steuerte eine Spende in Höhe von 300 Euro bei. Um die Nutzungsdauer des Häuschens zu verlängern, steuerten Irene und Reinhard Kessler 750 Euro bei, damit das Spielgerät statt eines Holzdachs mit Aluminium und damit witterungsbeständig verkleidet werden konnte. Den Restbetrag in Höhe von 1.200 Euro steuerte die Gemeinde Waldbrunn bei.

Die Weisbacher Freunde hatten dann die alte Überdachung entfernt, sodass der Bauhof der Gemeinde das Spielhaus rechtzeitig zu Ostern aufbauen konnte.

Bürgermeister Markus Haas dankte allen Spendern sowie der Weisbacher Dorfgemeinschaft, der es durch das Brunnenfest einmal mehr möglich war, den Kinderspielplatz attraktiver zu gestalten. Nach einer Nestschaukel vor zwei Jahren, dürfen sich die Kinder des Ortsteils nun über das neue Spielhaus freuen.

Nachdem die Kinder und das Gemeindeoberhaupt das Spielgerät mit dem Durchschneiden des obligatorischen Bands seiner Bestimmung übergeben hatte, lud Ortsvorsteher Reinhard Kessler zu einem Umtrunk mit Vesper. (Quelle: www.katzenpfad.de)

SC Weisbach – TSV Sulzbach 4:0

(oi) Da am letzten Sonntag das Aprilwetter noch einmal zugeschlagen hat und über Nacht acht Zentimeter Neuschnee fielen, wurde das Spiel am Gründonnerstag nachgeholt. Im Gegensatz zu den letzten zwei Begegnungen zeigte der SC Weisbach eine deutliche Leistungssteigerung und erspielte sich über die gesamte Spielzeit Feldvorteile und auch Torchancen. Patrick Stötzer scheiterte in der 5. und in der 11. Minute am Torwart. Der bis dahin ungeprüfte Alexander Hess bewarte die Heimmannschaft mit einer Glanzparade nach einem Kopfball vor einem Rückstand. Nach einem Eckball setzte Ricardo Ihrig einen 16 Meter Schlenzer auf die Querlatte (18. Min.). Vier Minuten später verzog Spielertrainer Galm, ebenfalls nach einem Eckball, knapp am kurzen Pfosten vorbei. Besser machte es der gleiche Spieler in der 32. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss aus halblinker Position zum 1:0. Fast im Gegenzug gelang Sulzbach der Ausgleich, Alexander Hess parierte erneut stark.

In der 54 Minute bekam der SC Weisbach nach einem Foul an Patrick Stötzer einen Elfmeter zugesprochen, der jedoch nicht die Vorentscheidung brachte. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte ins Feld zurück. Besser machte es der eingewechselte Ralf Schmitt zehn Minuten später, in dem er einen Freistoss durch die Mauer zur 2:0 Führung einnetzte. Vor dieser Aktion dezimierte sich der Gast noch mit einer Ampelkarte. Die entgültige Entscheidung erzielte Goalgetter Steffen Frisch nach schöner Vorarbeit von Ralf Schmitt und Patrick Stötzer. Letzterer erhöhte in der 88. Minute aus kurzer Distanz nach einem Eckball zum 4:0 Endstand.

Der SC Weisbach spielt am Ostermontag den 22.04.2019 in Allfeld, Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Glücklicher Auswärtspunkt für den SC Weisbach

Spfr. Haßmersheim – SC Weisbach 1:1

(ez/oi) Haben die Neckartäler im Hinspiel das Glück gehabt einen Punkt in der Nachspielzeit aus dem Odenwald zu entführen, so waren es diesmal die Weisbacher, die einen Punkt in den Schlussminuten glücklich ergatterten.
Sicherlich eines der schlechteren Rundenspiele der Saison sahen die mitgereisten Weisbacher Zuschauer von Ihrer Mannschaft. Die Gastgeber waren zu Beginn die aktivere Mannschaft und hatten nach einem Eckball die erste Chance. Nach einer Viertelstunde gestaltete Weisbach das Spiel ausgeglichener und Tim Ebert prüfte in der 16. Minute den Haßmersheimer Torwart der noch zur Ecke parieren konnte. In der Folge ein auf beiden Seiten schlecht geführtes Spiel, Spieleröffnungen meist nur über lange Bälle mit denen die jeweiligen Abwehrreihen keine Mühe hatten. In der 32. Minute bekamen die Hausherren einen Handelfmeter zugesprochen der sicher zur 1:0 Führung verwandelt wurde. Bis zur Pause hatte Weisbach mit Aluminium das Glück und mit Alexander Hess einen guten Rückhalt, denn er verhinderte bei mehreren Möglichkeiten einen weiteren Treffer der Gastgeber.
Im zweiten Verlauf keine Besserung im Spiel der Weisbacher, Bälle wurden zu überhastet hergegeben und die Spieleröffnung ließ zu wünschen übrig. SCW-Torhüter Hess konnte sich auch im zweiten Durchgang beweisen und verhinderte mehrfach die Vorentscheidung. Erst als der SCW zehn Minuten vor Spielende auf Dreierkette umstellte und somit die Offensive verstärkte, verlagerte sich das Spiel. Die Gastgeber blieben dennoch mit Kontern die gefährlichere Mannschaft. Letztlich waren die eingewechselten Spieler der Erfolg zum Punktgewinn. Ein lang geschlagener Freistoß von Spielertrainer David Galm in der 89. Minute, konnte Daniel Sigmund per Kopf vor die Füße von Marco Höfler verlängern, der mit einem strammen Schuss in die untere rechte Ecke das vielumjubelte 1:1 markierte.
Am Mittwoch 10. April (18:00 Uhr) steht zunächst ein Nachholspiel in Hüffenhardt an, bevor es am Sonntag 14. April (15:00 Uhr) auf heimischen Boden gegen den TSV Sulzbach um eine gute Mittelfeldplatzierung geht.

SC Weisbach – SpG Scheidental/ Wagenschwend 5:0

(ez) Zu einem klaren und nie gefährdetem Sieg kam der SC Weisbach gegen den Tabellenletzten. Die Hausherren kamen gut ins Spiel und erarbeiteten sich, wenn auch teilweise zu kompliziert, viele Torabschlüsse. Nach einer Flanke von Dustin Grimm und Kopfballverlängerung von Ricardo Ihrig schob Steffen Frisch in der 12. Minute im Nachfassen zum 1:0 ein. In der 21. Minute zeichnete sich der gute Gästetorhüter gegen Ralf Schmitt mit einer Glanzparade aus. Bis zur Halbzeitpause erhöhte Weisbach zu einer beruhigenden 3:0 Führung. Zunächst in der 36. Minute durch Ricardo Ihrig zum 2:0, der von Ralf Schmitt bedient wurde und wiederum durch Steffen Frisch in der 43. Minute freigespielt von Patrick Stötzer.

Gleiches Bild in der zweiten Hälfte, schneller Ballgewinn der Gastgeber und möglichst schnelle Vorstöße. In der 45. Minute ein Flankenlauf von Patrick Stötzer, Abnehmer Steffen Frisch per Kopf trifft den Pfosten, Ralf Schmitt nutzt den zweiten Ball zum 4:0. Eine viertel Stunde vor Schluss der erste gefährliche Torschuss der Gäste, der durch SCW-Torhüter Jannis Fischer glänzend gehalten wurde. Nach einigen weiteren verpassten Chancen erzielte Spielertrainer David Galm in der Schlussminute, bedient durch David Fuhrmann, das sehenswerte 5:0 zum Endstand.

Am 07. April 2019 spielt der SC Weisbach um 15:00 Uhr in Haßmersheim.