SC Weisbach – SV Robern 4:1

(be/oi) Das wichtige Heimspiel am Gründonnerstag gegen den direkten Konkurrenten aus Robern begann in der ersten Spielminute mit einer Schrecksekunde, als Weisbachs Torhüter Walz eine langen Ball falsch einschätzte und Johannes Schmitt gerade noch vor dem einschussbereiten Christian Haag das 0:1 verhindern konnte. In der 5.Minute drang Felix Heisner in den gegnerischen Sechzehner ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Ebert sicher zur 1:0 Führung. Danach übernahm Weisbach das Spielgeschehen und ließ den Ball laufen. Nach einem tollen Spielzug und maßgenauer Flanke von Felix Heisner, erzielte Luca Ihrig per Kopf das 2:0 in der 14. Minute. Weisbach blieb bis zur Pause spielfreudig und die Robener Offensivbemühungen wurden von der durch Christian Allmann gut organisierten Weisbacher Abwehr zunichte gemacht.

Nach der Pause versuchte Robern nochmals Druck zu erzeugen ohne allerdings zu klaren Abschlüssen zu kommen. Dieses kurze Aufbäumen wurde mit dem 3:0 in der 53.Minute beendet. Eine von Luca Ihrig getretene Flanke von der linken Seite senkte sich unhaltbar ins lange Eck. Weisbach legte sofort nach und nach einem Freistoß von Ralf Schmitt erzielte Marvin Ebert per Abstauber in der 55. Minute das 4:0. Nun war die Moral der Gäste aus Robern endgültig gebrochen. Nach einem Flankenwechsel in der 65.Minute durch Enrico Fundis und anschließendem Rückpass durch Tim Ebert, scheiterte Felix Heisner an der Fußspitze des Gegners kurz vor der Linie. Fünf Minuten später stand abermals Felix Heisner nach der nächsten Großchance der Pfosten im Weg. In der Schlussminute erzielte Robern durch Justin Ander den Ehrentreffer durch ein abgefälschten Schuss von 18 Metern. Unterm Strich stand beim Trainerdebüt von Gabriel Ramirez ein hochverdienter Sieg und eine starke Leistung der kompletten Mannschaft.

Am Ostermontag geht es zum nächsten direkten Duell nach Limbach. Anpfiff ist um 15:00 Uhr beim FC Freya Limbach.

Trainerwechsel beim SC Weisbach

Gabriel Ramirez folgt auf Jan Herle
(dh) Nachdem der aktuelle Trainer Jan Herle dem Verein mitgeteilt hat, dass er in der nächsten Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung steht, konnte der SC Weisbach für die kommende Saison Gabriel Ramirez verpflichten. Die Verantwortlichen sind froh, dass sich Ramirez mit seiner großen Erfahrung als Spieler und Trainer für den SC Weisbach entschieden hat.
Mit Jan Herle hat man sich auf eine sofortige Ablösung geeinigt, da dieser aktuell eine große berufliche Veränderung zu bewältigen hat. Somit wird Ramirez bereits am nächsten Spieltag an der Seitenlinie stehen und die Weisbacher auf die kommenden wichtigen Spiele einstimmen.
Der SC Weisbach bedankt sich bei Jan Herle für sein großes Engagement in dieser Saison und wünscht Ihm für die weitere Zukunft alles Gute.

Foto: privat

SC Weisbach – SC Oberschefflenz 3:2

(ds/oi) Bei sonnigem Wetter und viel zu trockenem Boden hatte sich die Weisbacher Mannschaft heute vorgenommen die Niederlage der letzten Woche als Ausrutscher abzuhaken. Entsprechend motiviert startete das Spiel. In der 14. Minute hatte Weisbach die erste große Chance durch Felix Heisner. Der gut aufgelegte Gästetorwart Torwart konnte zur Ecke klären. Weisbach machte in der ersten Viertelstunde Druck und ließ Oberschefflenz keine Räume. Es dauerte allerdings bis zur 26. Minute bis zur nächsten guten Torchance. Der Schuss von Dennis Weiß war für den Torhüter allerdings kein Problem. In der 37. Minute stellte Oberschefflenz den Spielverlauf auf den Kopf, nutzte eine unsortierte Weisbacher Abwehr aus und erzielte das 0:1. Danach fand Oberschefflenz etwas besser ins Spiel und konnte gefährliche Situationen um Weisbacher Strafraum erspielen. Weisbach hatte kurz vor der Halbzeit eine riesige Chance zum Ausgleich. Felix Heisner konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Weisbach kam trotzdem wieder hochmotiviert aus der Pause und hatte direkt ein große Torchance durch Felix Heisner. Der Abschluss ging an den Pfosten. Unbeeindruckt davon konnte die Weisbacher Mannschaft das Tempo und den Druck hochhalten und kam weiterhin zu guten Torchancen. Oberschefflenz blieb durch Standards gefährlich. Der Siegeswille der Weisbach wurde belohnt. Felix Heisner und Marvin Ebert drehten mit ihren Toren das Spiel zum 2:1 und krönten damit ihre starke Leistung. Ralf Schmitt konnte mit einer starken Einzelleistung kurz vor Schluss auf 3:1 erhöhen. Oberschefflenz gab nicht auf und erzielte in der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer zum 3:2, doch letztendlich behielt Weisbach die verdienten und wichtigen drei Punkte.

VfK Diedesheim – SC Weisbach 6:1

(oi) Kurzbericht – Zum Spiel in Diedesheim musste der SC Weisbach coronabedingt personell stark verändert auflaufen. Vor allem der Abwehrbereich kam die ersten 20 Minuten damit nicht zurecht und so lag man bis dahin bereits aussichtslos mit 4:0 zurück. Danach konnte man die Partie ausgeglichener gestalten. Kurz vor dem Pausenpfiff kassierte der reaktivierte Torwart des SC Weisbach, Daniel Throm, das 5:0, bei allen Treffern war er aber schuldlos.

Nach der Pause schaltete die Heimmannschaft einen Gang zurück und Marvin Ebert konnte nach schöner Vorarbeit von Ralf Schmitt auf 5:1 verkürzen. Zwei weitere sehr gute Möglichkeiten der Weisbacher wurden leider nicht genutzt, sonst hätte man die Partie vielleicht nochmal spannend gemacht. In der 80. Minute erzielte der VfK Diedesheim den 6:1 Endstand aus einer Abseitsposition, aber egal, war ja nicht mehr spielendscheidend.

SC Weisbach – TSV Billigheim 1:1

(ds/oi) Bei sonnigem Wetter startete man nach der Winterpause mit einem Heimspiel gegen den TSV Billigheim. Weisbach begann motiviert und hatte in der 3. Minute die erste Annäherung ans Tor der Gäste nach einem Freistoß von Ralf Schmitt auf Felix Heisner. In der 9. Minute kam dann auch Billigheim gefährlich vor das Weisbacher Tor. Der Abschluss im 16er wurde zur Ecke geblockt, die nicht weiter gefährlich wurde. Weisbach konnte in der 10. Minute weiter Akzente durch einen schnellen Konter setzen. Der von Marvin Ebert geschickte Steffen Schmitt lief frei auf den Torwart zu, allerdings aus einer knappen Abseitsposition. In der 15. Minute ging der SCW mit 1:0 in Führung. Nachdem sich Marvin Ebert stark auf der rechten Außenbahn in den 16er durch setzte musste Steffen Schmitt in der Mitte nur noch einschieben. Es war in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den SC Weisbach. Billigheim blieb allerdings immer gefährlich vor allem durch Konter über ihre schnellen Stürmer oder gefährliche Standartsituationen. Mit einer 1:0 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Billigheim kam motiviert aus der Halbzeit. Nachdem die Heimmannschaft einen Eckball nicht konsequent klären konnte musste ein Weisbacher den folgenden Abschluss vor der Linie klären. Weisbach hatte es in der Folge schwer ins Spiel zu kommen und musste weitere Billigheimer Angriffe verteidigen. In der 59. Minute konnte Weisbach einen Freistoß in der Nähe der Eckfahne erspielen. Den folgenden Abschluss setzte Tim Ebert aber übers Tor. In der 60. Minute erzielte Billigheim den 1:1 Ausgleich. Nach einem Eckball köpfte ein recht freistehender Billigheimer den Ball am langen Pfosten ein. Die Gastmannschaft erspielte sich weitere gute Chancen vor allem durch mehrere sehr gut getretene Eckbälle. In der 76. Minute konnte Weisbach durch Felix Heisner endlich wieder einen Abschluss aufs Gästetor verzeichnen. Der Schuss kam aber zu zentral, so dass der Torwart damit keine Probleme hatte. Kurz darauf hatte Weisbach Glück, dass der Billigheimer Stürmer mit einem strammen Schuss nur die Unterkante der Querlatte traf. In der 82. Minute wurde Felix Heisner regelwidrig im Strafraum gestoppt. Weisbach ließ aber diese Chance zur erneuten Führung ungenutzt. Auch in der 90. Minute klärte der Gästetorwart den Ball nachdem Felix Heisner sich durchsetzte und frei aufs Tor lief. Weisbach versuchte in der Nachspielzeit alles um den Siegtreffer zu erzielen aber letztendlich fehlte die letzte Konsequenz und Genauigkeit. Es blieb bis zum Schluss beim 1:1.

Foto: Otmar Ihrig