SC Weisbach – FC Binau 7:2

Weisbach in 20 Minuten zum Sieg

(ez/oi) Einer gut agierenden Weisbacher Mannschaft reichten die ersten 21 Minuten um das Spiel zu entscheiden, denn zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 5:0 für die Blauweisen.
Im ersten Heimspiel 2018 ging man mit der erforderlichen Konzentration und Zielstrebigkeit ins Spiel und fegte wie ein Sturm durch die Binauer Abwehr hindurch. Nach Freistoßvorlage von Daniel Schmitt ließ sich Steffen Frisch freistehend nicht zweimal bitten und markierte das 1:0. In der 12. Minute wurde ein von Ralf Schmitt direkt verwandeltes Freistoßtor wegen Abseitsstellung aberkannt. Jedoch konnte man vier Minuten später (16.) das 2:0 bejubeln, den Treffer erzielte abermals Steffen Frisch. Zuvor wurde der Ball im Mittelfeld erkämpft und eine perfekte Hereingabe von Severin Bender konnte der Goalgetter sicher verwerten. Gut eingestellt und gewillt im Umschaltspiel nach Vorne suchten die Weisbacher schnell die Vorentscheidung. Daniel Sigmund konnte in der 17. Minute nur regelwidrig im Strafraum gestoppt werden und der gleiche Spieler verwandelte sicher zum 3:0. Ein tolles Spiel indem die Gäste in dieser Phase mit sich selbst haderten und die Hausherren nach wie vor Torhunger verspüren ließen. Aluminium rettete die Binauer vor einem weiteren Treffer, denn Steffen Frisch hätte in der 19. Minute mit einem Hattrick einen weiteren Treffer folgen lassen können. Auf diesen musste man jedoch nicht lange warten, denn Christian Allmann traf per Abstauber nach einem Eckball und mehrfachen Einschussmöglichkeiten einiger Weisbacher Kicker in der 20. Minute zum 4:0. Daniel Sigmund erhöhte in der 21. Minute abermals mit einem sicher verwandelten Elfmeter zum 5:0. Severin Bender köpfte in der 34. Minute Steffen Frisch frei, der mit seinem Abschluss knapp am rechten Pfosten scheiterte. In der Folge schalteten die Blauweisen einen Gang zurück und ließen die mutigen Binauer etwas zur Entfaltung kommen. Dementsprechend wurde man kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem 5:1 Anschlusstreffer bestraft.
Im zweiten Verlauf taten die Gastgeber nicht mehr als nötig, erhöhten dennoch in der 55. Minute durch den dritten Treffer von Steffen Frisch, bedient von Severin Bender, zum 6:1. In der 69. Minute belohnte sich dann auch Severin Bender als er einen schulmäßigen Konter mit Ralf Schmitt erfolgreich zum 7:1 abschloss. Nach einem Eckball konnte sich Alexander Hess beweisen denn mit einem Reflex verhinderte er einen weiteren Gegentreffer. Dennoch musste er einige Minuten später hinter sich greifen, denn mit einem schön herausgespielten Spielzug köpfte der Gästestürmer zum 7:2 ein.
Ein in der Höhe verdienter Sieg der Hausherren, die sich nun am kommenden Sonntag 8. April um 15:00 Uhr gegen den Aufstiegsaspiranten SG Auerbach messen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.