SC Weisbach – SV Hüffenhardt 2:1

SC Weisbach mit viertem Sieg in Folge

(ez) In einem hart umkämpften Spiel brachten beide Teams den Ehrgeiz mit das Spiel gewinnen zu wollen. Die Hausherren kamen gut ins Spiel und versuchten über kurze Ballstafetten zur Spieleröffnung zu kommen. Ein erster Warnschuss aufs Tor der Gäste stammte aus der 5. Minute mit einem Freistoß von Pirmin Ebert, der jedoch etwas zu hoch angesetzt war. In der 17. Minute konnte sich Steffen Frisch aus der Manndeckung befreien, kam zum Abschluss, sein Schuss verfehlte das Ziel knapp. Die Gäste wirkten zunehmend stabiler und auch Sie versuchten sich durch einen Schuss in der 30. Minute. Im Gegenzug spielte sich David Fuhrmann gleich durch mehrere SV-Spieler durch und kam im Strafraum zum Abschuss, der vom Torwart zur Ecke pariert wurde. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause zeichnete sich der SCW-Keeper Hess mit einer Glanzparade aus, denn er hielt eine Großchance der Gäste aus kurzer Distanz. Somit waren Chancen auf beiden Seiten gleich verteilt und die Seiten wurden mit einem torlosen Unentschieden gewechselt.
Ein fragwürdiger Elfmeter führte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (46.) zur 0:1 Führung der Gäste. Weisbach ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte weiterhin nach vorne. Dies wurde auch in der 54. Minute belohnt nachdem sich Patrick Stötzer über die linke Außenbahn durchsetzte. Seine Vorlage zum zentral stehenden David Fuhrmann nutzte dieser zum 1:1. In der Folge weiterhin ein klassischer Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Hausherren. Zunächst hatten die Blauweißen das Glück, nachdem in der 56. Minute die Unterkante der Latte rettete und der Ball noch vor der Linie landete. Steffen Frisch und Patrick Stötzer hatten in der 74. und 78. Minute jeweils eine Schusschance die jedoch vergeben wurden. Auch die Gäste hatten das Glück mit dem Aluminium, denn ein Freistoß von Christian Allmann landete in der 82. Minute ebenfalls auf dem Querbalken. Patrick Stötzer tankte sich in der 84. Minute durch mehrere Spieler durch, scheiterte zunächst am Schlussmann der Gäste, aber im Nachschuss erzielte er das vielumjubelte 2:1, das bis zum Schluss gehalten werden konnte.
Das nächste Spiel ist abermals ein Heimspiel, gespielt wird bereits am Samstag 7. Oktober um 16:00 Uhr gegen den derzeitigen Tabellenführer TSV Sulzbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.