SC Weisbach – SV Schefflenz 1:0

SCW mit Sieg in letzter Minute

(ez/oi) In einem der schlechteren Saisonspiele konnte sich der SC Weisbach am heutigen Spieltag nicht auszeichnen, dennoch fuhr man am Ende einen glücklichen Sieg ein. Beide Mannschaften mit der zweiten englischen Woche in Folge boten einen niveaulosen und wenig ansehnlichen Fußball. Die Gäste waren die aktivere Mannschaft ohne jedoch Gefahr auszustrahlen. So verzeichnete man den ersten Abschluss in der 28. Minute mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den Torwart Daniel Haas klären konnte. Der Gastgeber kam erst in der 35. Minute gefährlich vors Tor, nachdem Niklas Teimel bedient von Pirmin Ebert vom Torwart abgefangen wurde.
In der zweiten Hälfte waren die Schefflenzer abermals die agilere Mannschaft. Dennoch hatten zunächst die Platzherren die Möglichkeit zur Führung nachdem in der 53. Minute ein Freistoß von Pirmin Ebert gleich von zwei SCW- Spielern knapp verpasst wurde. Nach gut einer Stunde wurde das Spiel auf beiden Seiten etwas offener gestaltet und es ergaben sich Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein unnötiger Ballverlust der Hausherren, konnte Schefflenz mit einer Schusschance nicht für sich nutzen. Daniel Sigmund setzte sich in der 60. Minute über rechts außen durch, seine Hereingabe war jedoch zu ungenau und wurde vom Torwart abgefangen. Ein auf Keeper Daniel Haas gesetzter Kopfball nach einem Eckball der Gäste wurde in der 72. Minute notiert. In der 77. Minute steckte Steffen Frisch herrlich auf Patrick Stötzer durch, der mit seinem Abschluss zu lange wartete und noch gestört wurde. Ein ähnliches Bild drei Minuten (80.) später, jedoch mit Pirmin Ebert als Vorlagengeber, Stürmer Stötzer vergab abermals. In der 83. Minute die größte Möglichkeit der Gäste, nachdem ein Eckball nicht geklärt werden konnte und der Nachschuss direkt vor den Füßen des Gästestürmers landete, der die Kugel aus fünf Metern über das Tor jagte. Als sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden abgefunden hatten, erkämpften sich die Blauweisen in der Nachspielzeit noch einen Eckball. In der 92. Minute war es dann soweit, Pirmin Ebert mit einer genauen Flanke auf den kurzen Pfosten und Patrick Stötzer köpfte unhaltbar zur 1:0 Führung ein, was gleichzeitig den Endstand bedeutete, denn kurz danach war das Spiel zu Ende.
Ein wichtiger Dreier für Weisbach um sich im Mittelfeld festzusetzen.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag 22. April beim TSV Sulzbach statt, Spielbeginn 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.