SC Weisbach – SV Hüffenhardt 3:0

SC Weisbach bleibt in der Spur

(ez/oi) Mit einem unter dem Strich verdienten Dreier bleibt der SC Weisbach weiterhin im oberen Tabellendrittel. Jedoch musste man sich diesen erst verdienen, denn die Gäste waren zu Beginn die aktivere Mannschaft die sich früh gute Möglichkeiten erspielten. Es war SCW-Torhüter Alexander Hess der die Blauweisen im Spiel hielt, denn bereits in der 3. Minute lief ein Gästestürmer allein auf Ihn zu, Hess blieb lange stehen und vereitelte somit eine Hundertprozentige. Die Hausherren hatten in der ersten Hälfte wenig zu bieten und spielten sehr verhalten, lediglich ein aus der 4. Minute notierten Abschluss von Steffen Frisch war zu verzeichnen. In der 19. Minute wurde aus abseitsverdächtiger Position ein Gästestürmer frei gespielt, dieser erneut allein auf den SCW-Torhüter zulief, Hess hielt abermals glänzend.
In der Folge ein gleichwertig geführtes Spiel ohne weitere Torraumszenen.
Die Hausherren kamen frischer aus der Halbzeitpause und zunächst prüfte Steffen Frisch mit einem Schuss aus ca. 20 Metern den Gästetorwart. Der daraus resultierende Eckstoß von Steffen Frisch auf den kurzen Pfosten getreten, konnte Patrick Stötzer in der 57. Minute mit einem Kopfball zur 1:0 Führung nutzen. Bereits fünf Minuten später (62.) führte erneut ein von Steffen Frisch getretener Eckball zu einem Tor der Weisbacher. Torschütze abermals Patrick Stötzer, diesmal jedoch am langen Pfosten mit dem rechten Fuß zum 2:0 erfolgreich.
In der 65. Minute hatte Patrick Stötzer seinen dritten Treffer auf dem Fuß, konnte den Ball jedoch nicht mehr kontrolliert abschließen, der Nachschuss von Steffen Frisch ging knapp über das Gehäuse. Die Gäste mussten nun mehr riskieren, ließen damit den Hausherren mehr Räume die sich weitere hochkarätige Chancen erspielten. Die Entscheidung fiel in der 77. Minute als Co-Trainer Ralf Schmitt mit einem klugen Pass in die Spitze Spielertrainer Pirmin Ebert freispielte und dieser sicher zum 3:0 einschob. Hüffenhardt hatte in der 90. Minute noch Pech als Aluminium den Anschlusstreffer verhinderte, somit blieb es beim verdienten Arbeitssieg der Weisbacher.
Nun gilt es am nächsten Sonntag 9. April anzuknüpfen und beim Aufsteiger und derzeit Tabellenletzten FC Asbach zu bestehen, Spielbeginn in Asbach ist um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.