SCW rutscht in der Tabelle ab

SC Weisbach – SpVgg. Rittersbach 1:3
scw_3d_klein(ez) Die Weisbacher Zuschauer sahen ein Spiel Ihrer Mannschaft das den Verlauf vieler Spiele aus dieser Runde wiederspiegelte.
Das Team war dem heutigen Gegner und Tabellenführer mindestens ebenbürtig und hatte durchaus die besseren Möglichkeiten für sich erarbeitet. Gleich zu Beginn musste man in Führung gehen, aber Steffen Frisch scheiterte gleich zwei Mal (2. und 5. Minute) am guten Torwart der Gäste. Langsam kam Rittersbach aus der Deckung und versuchte Ihren schnellen Außenstürmer mit langen Bällen einzusetzen, die Hintermannschaft des SCW hatte jedoch soweit alles im Griff. Gefällig waren die Gäste bis dahin jedoch nur bei Standards die ungenutzt blieben. Ein missglückter Freistoß der Hausherren konnte von den Gästen abgefangen werden und der darauffolgende Konter brachte kurz vor dem Halbzeitpfiff die 0:1 Führung der Spielvereinigung.
Mit neuem Mut ging man in die zweite Hälfte, jedoch verschlief der SCW die Anfangsminuten, denn bereits in der 49. Minute konnte Rittersbach durch ein kollektives Zuschauen der Blauweisen auf 0:2 erhöhen. Der Druck der Weisbacher wurde nun erhöht und man kam zu einigen Abschlussmöglichkeiten. In der 54. Minute eine herausgespielte Stafette über Patrick Grimm und Sebastian Galm, letzterer scheiterte mit seinem Schuss am Torwart. Der Weisbacher Mannschaft war das Bemühen nicht abzuschreiben und Goalgetter Steffen Frisch nahm mit seinem Einsatz die ganze Mannschaft mit. Der Anschluss fiel in der 62. Minute als gerade dieser energisch auf den Torwart zulief und den Abpraller direkt zum 1:2 ins Tor beförderte. Weisbach machte weiter Druck und sechs Minuten später die nächste Möglichkeit für Sebastian Galm, sein Abschluss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Mit einer der wenigen Paraden in diesem Spiel, konnte sich Torhüter Daniel Haas in der 70. Minute auszeichnen, als er mit einer Glanzparade seine Farben im Rennen hielt. In der 73. Minute hatte Weisbach durch Daniel Schmitt und Daniel Sigmund gleich zwei Mal die Möglichkeit zum Ausgleich, beide Kopfbälle konnten jedoch abgefangen werden. In der Folge öffnete man die Abwehrreihe um mit etwas Glück den einen Punkt zu retten, jedoch beendete in der Nachspielzeit ein Konter der Gäste alle Hoffnungen.
Somit stand man abermals trotz einer guten Leistung wie so oft in dieser Runde ohne Punkte da.
Nun gilt es am kommenden Samstag im direkten Duell gegen die SG Scheidental/Wagenschwend 2 die Ruhe zu bewahren und weiter konsequent zu arbeiten.
Das Spiel wird am Samstag 16. April in Wagenschwend um 15:00 Uhr angepfiffen. Um rege und lautstarke Unterstützung würde sich die Mannschaft sicherlich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.