SG Scheidental/Wagenschwend 2 – SC Weisbach 4:2

SCW mit großem Aufwand, aber ohne Ertrag

scw_3d_klein(ez) Beide Mannschaften begannen in den ersten Spielminuten konzentriert und Aktionen fanden überwiegend im Mittelfeld statt. Weisbach startete mit einer offensiv orientierten Aufstellung und verlagerte somit das Spiel weg vom eigenen Tor. In der 18. Minute brach Sebastian Galm über der linke Seite in den 16-Meter Raum, seine Hereingabe wurde von Michael Leiner knapp am Tor vorbei gesetzt. Ein erster Warnschuss der Hausherren wurde in der 22. Minute notiert, Torhüter Daniel Haas hatte jedoch keine Mühe. Als die SG-Abwehrreihe in der 27. Minute weit aufgerückt war, wurde der Ball von Weisbacher Seite abgefangen und über Dustin Grimm ein Konter eingeleitet. Grimm spielte im richtigen Zeitpunkt Steffen Frisch frei, der allein auf den Torhüter zulief, dieser blieb lange stehen, erahnte die Ecke und hielt somit die Null. In der 30. Minute bekam der SC Weisbach den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der Scheidentaler Spieler konnte mit einem gezielten Schuss seine Farben mit 1:0 in Front bringen. In dieser Phase indem die Weisbacher Kicker etwas konsterniert agierten, waren die Hausherren überlegen und hätten in der 35. Minute nachlegen können. Weisbach fing sich wieder und ein von Daniel Sigmund eroberter Ball wurde in der 38. Minute an Michael Leiner weitergeleitet, dieser von der rechten Außenbahn nach innen zog und den langstehenden Stürmer anspielen wollte. Etwas glücklich kam der Ball zu Steffen Frisch, der mit einem Drehschuss zum verdienten 1:1 Ausgleich abschloss. Die Freude hielt nicht lange, denn bereits zwei Minuten später konnte die SG mit reger Unterstützung der Weisbacher Hintermannschaft inclusive Torwart die wiederholte Führung erzielen. Bei einem Freistoß aus dem SG-Spielfeld war man sich bei dem langen Ball nicht einig wer zum Ball geht und der Stürmer konnte unbehelligt zum 2:1 einköpfen.
In der zweiten Halbzeit spielte nur noch Weisbach und Scheidental versuchte das Ergebnis zu halten bzw. zu gelegentlichen Kontern zu kommen. Man betrieb einen enormen Aufwand die SCW-Abwehr war immer zur Stelle, man hatte mehr Ballanteile und Möglichkeiten, jedoch konnte man die sich bietenden Chancen nicht nutzen. In der 51. Minute setzte sich Sebastian Galm über der rechten Seite durch, preschte in den 16-Meter Raum, sein Zuspiel fand jedoch nicht den eigenen Mitspieler da sich ein zuvor Verteidiger dazwischenwarf. Vier Minuten später fand ein lang getretener Eckball Julian Friedrich am zweiten Pfosten, der jedoch verzog. Mit der in der zweiten Halbzeit ersten Aktion nach vorne machten die Hausherren in der 80. Minute den Heimsieg klar, wieder war es eine Standardsituation indem die Weisbacher Spieler als Zuschauer fungierten. Ein getretener Freistoß aus dem halbrechten Feld an die 5m- Linie und der SG-Stürmer konnte mit einem Kopfball auf 3:1 erhöhen. Weisbach warf nun alles nach vorne und kam in der 87. Minute mit einem blitzsauberen Schuss von Michael Leiner aus ca. 30 Metern zum Anschlusstreffer. Das 4:2 in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskorrektur, denn die Weisbacher Spieler hielt es in dieser Phase nicht mehr hinten.
Am kommenden Sonntag 24. April steht man nun gegen den SV Waldmühlbach unter Zugzwang um nicht den Anschluss zu verlieren, das Spiel wird um 15:00 Uhr auf heimischen Gelände angepfiffen.

Der SC Weisbach informiert, dass ab kommender Woche (KW16/2016) die Zufahrt zum Weisbacher Sportplatz aufgrund der Fahrbahnerneuerung in der Wilhelmstrasse nur mit Einschränkungen zugängig ist. Eine Umleitungsstrecke zum Sportplatzgelände wird örtlich ausgeschildert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.