SV Wagenschwend – SC Weisbach 2:0

(ds) Bei herbstlichem Regenwetter im Derby gegen Wagenschwend war beiden Mannschaften die Anspannung anzumerken. Die Heimmannschaft versuchte von Beginn an Druck aufzubauen und ließ Weisbach kaum Raum. Wagenschwend war spielbestimmend ohne jedoch große Chancen herauszuspielen. Nach einigen Minuten kam der SCW besser ins Spiel. In der 15. Minute verzeichnete Weisbach die erste große Chance des Spiels durch Patrick Stötzer, der schön freigespielt wurde und alleine auf den Torwart zulief. Der Winkel zum Tor war allerdings spitz und der Abschluss wurde geblockt. Wagenschwend war danach am Drücker. Durch einfache Abspielfehler ergaben sich gute Möglichkeiten und Gästekeeper Walz vereitelte in dieser Phase die Torschüsse. In der 22. Spielminute ging Wagenschwend durch einen Elfmeter in Führung. Die Zuschauer konnten allerdings nur rätseln welches Vergehen der Schiedsrichter im Strafraum gesehen hat. Die große Chance zum Ausgleich ergab sich durch einen Eckball von Enrico Fundis auf Patrick Stötzer. Dessen Kopfball aus kurzer Distanz kam allerdings zu zentral auf den Torwart.

Die erste große Chance nach der Halbzeit hatte die Heimmannschaft in der 50. Minute. Der SV Wagenschwend blieb weiterhin am Drücker und der gut aufgelegte Keeper Walz hielt den SCW mit einigen starken Paraden im Spiel. In der 64. Minute hatte der SCW die riesige Chance zum Ausgleich durch Patrick Stötzer. Schön freigespielt lief er alleine auf den Torwart zu. Der Abschluss geriet allerdings zu ungenau und der Ball trudelte am Tor vorbei. Nach Chancen auf beiden Seiten fiel die Vorentscheidung in der 78. Spielminute. Ein scharf geschossener Eckball wurde von Wagenschwend zum 2:0 verwertet. Alle Bemühungen den Anschlusstreffer zu erzielen waren vergebens und die Heimmannschaft holte somit den Sieg.

Schlimmer als die Niederlage ist aber die schwere Verletzung von Enrico Fundis, von hier aus die Besten Genesungswünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.