SV Robern – SC Weisbach 0:2

SCW mit verdientem Auswärtssieg zum Rundenstart

(ez/oi) Zum Saisonauftakt zeigte die Weisbacher Mannschaft eine geschlossene, solide Leistung. Ein auf beiden Seiten sehenswertes Kreisligaspiel daß den Zuschauern bei anhaltendem Nieselregen einiges zu bieten hatte. Weisbach war von Beginn an gut im Spiel, sehr fokussiert auf eine stabile Defensive mit schnellen Spielzügen nach vorne. Mit einer über die rechte Außenbahn schnell umgesetzten Kombination konnte Ralf Schmitt sich im Laufduell durchsetzen und Steffen Frisch anspielen. Dieser bediente den besser postierten Tim Ebert und seine Direktabnahme, halb Schuss halb Schlenzer, schlug in der 11. Minute zum 0:1 hinter dem Heimtorwart in die Maschen. In der Folge versuchten die Gastgeber weiter aufzurücken und den Druck zu erhöhen, aber die SCW Hintermannschaft hatte zu jeder Aktion eine Antwort parat. Spielführer Daniel Schmitt musste in der 43. Minute alles geben und rettete auf der Linie nachdem SCW-Torwart Alexander Heß bereits geschlagen war.

Nach dem Seitenwechsel kam Robern zwar besser ins Spiel aber die Mannen um Trainer Jan Herle standen gut. Ein Konter in der 48. Minute durch den fleißigen Ralf Schmitt, konnte von Niklas Teimel aus aussichtsreicher Position nicht verwertet werden. Fünf Minuten später hätte Robern ausglichen müssen, aber der Stürmer verzog ebenfalls. Als die erste Drangphase der Gastgeber verpuffte, kam Weisbach wieder besser ins Spiel und hätte mit einigen Kontern das Spiel vorzeitig entscheiden müssen. Leider scheiterte Steffen Schmitt in der 61. und 71. Minute jeweils aus guter Position. In der 82. Minute rettete Aluminium die Gästeführung nachdem der Querbalken den Anschlusstreffer verhinderte. Das Glück des Tüchtigen hatte heute ein blaues Trikot an. Der eingewechselte Jens Schmidtchen übte in der 85. Minute Druck auf den Abwehrspieler von Robern aus, so dass dieser zu einem Rückpass zu seinem Torwart gezwungen wurde. Unglücklicherweise rutschte dem Torwart der Ball über den Fuß und rollte ins eigene Tor zum Endstand 0:2. Unter dem Strich ein auf beiden Seiten gleichwertiges Spiel mit einem unter dem Strich verdienten Sieger der taktisch gut agierte und alle Spieler über die gesamte Spielzeit die nötige Körperspannung mitbrachten.

Nun geht es bereits am Mittwoch 25. August in eine sogenannte „englische Woche“ auf heimischem Terrain gegen die SG Waldmühlbach- Katzental, Spielbeginn ist um 18:15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.