SpG Trienz/ Limbach 2 – SC Weisbach 0:6

Foto: Emanuele Zerbo

SC Weisbach punktet auch im ersten Auswärtsspiel dreifach

(ez/oi) Hochkonzentriert und engagiert begannen die Weisbacher Kicker und nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Bereits in der fünften Minute konnte man das Führungstor bejubeln, nachdem Robin Hess aus dem Zentrum heraus einen genauen Pass auf den gestarteten Marco Höfler spielte und dieser mit einem trockenen Schuss zum 0:1 abschloss. In der 20. Minute ein schnell ausgeführter Freistoß von David Galm, Robin Hess bekam den Ball in aussichtsreicher Position jedoch nicht unter Kontrolle. Vier Minuten später ein getretener Eckball von David Galm der zunächst von den Gastgebern geklärt wurde, aber von Jens Schmidtchen abgefangen werden konnte, dieser spielte in die freie Gasse auf Tim Ebert der überlegt zum 0:2 einschob. Mit einem Doppelschlag nach einer guten halben Stunde (30. und 31.) war das Spiel für den SC Weisbach bereits entschieden.
Abermals Jens Schmidtchen als Vorbereiter nachdem sein Schussversuch zum freistehenden Christian Allmann abgefälscht wurde und dieser freistehend zum 0:3 einnetzte. Nach einer Eckballvorlage von Ralf Schmitt auf den kurzen Pfosten köpfte David Galm zum 0:4 ein.
Nach der Pause zunächst das gleiche Bild und Weisbach erhöhte in der 50. Minute mit dem schönsten Treffer des Tages durch Spielertrainer Robin Hess auf 0:5. Eine schöne Kombination durch Dennis Weiß und Marco Höfler über den rechten Außenflügel, Abnehmer Tim Ebert spielte dann zum besser postierten Robin Hess der trocken abschloss. Einen gefährlichen Schuss aus der zweiten Reihe von David Galm (54.), konnte der Torhüter gerade noch zur Ecke abwehren. Danach schaltete der SCW einen Gang zurück und die Hausherren kamen besser ins Spiel ohne jedoch Torhüter Alexander Hess ernsthaft zu prüfen. In der 75. Minute ein Flügellauf und Hereingabe von Ralf Schmitt, in der Mitte verpassen gleich mehrere Spieler den Abschluss. Kurz vor Schluss (88.) setzte Weisbach erfolgreich noch einen Konter über Dustin Grimm, seine Flanke konnte Severin Bender zunächst nicht verwerten, da der Torwart gut hielt, jedoch war er gegen den zweiten Ball von Ralf Schmitt und dem Endstand in Höhe von 0:6 machtlos.
Eine spielerisch gute Leistung der Weisbacher die hochverdient den ersten Auswärtsdreier und die Tabellenführung einfuhren.  
Am nächsten Sonntag 15.09.2019 kommt es beim Herbstfest des Fördervereins im Lokalderby gegen den FSV Waldbrunn 2 zum “Showdown”, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.