Keine Haidebow-Partys mehr

Die Freunde der Fastnacht sagen Goodbye

(jb/jh) Nach zehn Jahren erfolgreichen, Disco-, diversen Motto- und Halloween-Partys, veranstalten die Karnevalfreunde Haidebow keine Tanzevents mehr.
Die Location, der ehemalige Bullenstall (Scheune) im Waldbrunner Ortsteil Weisbach, die die Karnevalfreunde in all den Jahren für ihre Feierlichkeiten nutzte, steht nach einem Umbau und der Neueröffnung mit neuem Konzept als Vesperstube „Zum alten Bullenstall“ für solche Veranstaltungen nicht mehr zur Verfügung.
Wegen der jetzigen Nutzung des Gebäudes müssten für Partys immer Umgestaltungen vorgenommen werden, die sehr zeitaufwändig sind. Außerdem können gewisse Bereiche des alten Bullenstalls gar nicht in Veranstaltungen einbezogen werden.
Es wäre daher nicht mehr möglich gewesen, diese Party sowohl für den Eigentümer als auch für die Karnevalfreunde rentabel zu organisieren.
Da die Location in der Region einmalig war und die Karnevalfreunde Haidebow kein vergleichbares Gebäude gefunden haben, zieht man sich vorerst aus dem Party-Geschäft zurück.
Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die Faschingskampagnen der Kf-Haidebow in der fünften Jahreszeit.
Ohne die Einnahmen aus den Partys könne man den aufwändigen Wagenbau nicht mehr stemmen, so Vorsitzender Joachim Banschbach zum weiteren Weg der Narren aus Eberbach und Waldbrunn.
Bevor man die fünfte Jahreszeit wieder mit Aktionen der Kult-Fastnachter bereichern wird, nutzt Haidebow unsere Online-Zeitung um sich “herzlich bei der Besitzerfamilie Schmitt aus Weisbach, für die jahrelange gute und unkomplizierte Zusammenarbeit, bei den regelmäßig lärmgeplagten und dennoch verständnisvollen Nachbarn und natürlich bei allen Gästen, Besuchern und Fans für die jahrelange Treue” zu bedanken

Mit “Danke und Tschau”, verabschiedet sich Haidebow vom Partyvolk aus dem gesamten Odenwald und darüber hinaus.

NOKZEIT/KATZENPFAD wird am Ball bleiben und darüber berichten, wie es mit Haidebow weitergeht. (Quelle: www.katzenpfad.de)
Infos im Internet:
www.kf-Haidebow.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.