VfK Diedesheim – SC Weisbach 0:3

scw_3d_kleinSCW im achten Spiel in Folge ungeschlagen

(ez) Kampf- und laufstarke Diedesheimer ließen von Beginn an die Gäste nicht zur Entfaltung kommen.
Im Spielaufbau des Weisbacher Teams fand wenig Bewegung statt und somit waren Aktionen im Spiel nach vorne eher ideenlos. Trotz aggressiver, stets fairer Gangart der Hausherren, die bis dahin mehr vom Spiel hatten, waren Torabschlüsse auf beiden Seiten Mangelware und somit trennte man sich im ersten Verlauf mit einem Unentschieden.

Den Torreigen eröffneten die Gäste in der 50. Minute, nachdem eine Flanke über den rechten Flügel von Marco Höfler von Michael Leiner weitergeleitet werden konnte und der Ball am langen Pfosten von Niklas Teimel über die Linie zum 0:1 gedrückt wurde. Der Führungstreffer gab den Blauweisen die erforderliche Sicherheit und Selbstbewusstsein im Spiel, denn von nun an waren die klaren Aktionen auf Seiten der Weisbacher. Der eingewechselte Steffen Frisch legte in der 69. Minute mustergültig auf Daniel Schmitt der mit dem schwachen linken Fuß in die untere linke Torwartecke zum 0:2 traf. Nun war der Spielfluss und Ehrgeiz der Hausherren gebrochen und weitere Möglichkeiten ergaben sich für die Weisbacher. Ein Schuss von Spielertrainer Pirmin Ebert strich in der 74. Minute knapp am Gehäuse vorbei, im Gegenzug verfehlte Diedesheim ebenfalls mit einem Schuss knapp das Tor. Die Entscheidung fiel in der 84. Minute als Ralf Schmitt den besser postierten Pirmin Ebert anspielte und dieser mit einem trockenen Schuss zum 0:3 einnetzte. Daniel Schmitt hätte in der letzten Minute das Ergebnis noch erhöhen können, aber ein zweites Tor blieb ihm am heutigen Spieltag verwehrt. Sicherlich ein in der Höhe zu hoher Sieg, denn die Neckartäler hatten viel investiert, letztlich war Weisbach die effektivere Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.