SC Weisbach – SG Scheidental/ Wagenschwend 3:2

SC Weisbach dreht Spiel

scw_3d_klein(ez) Im Lokalderby kam der SC Weisbach gut ins Spiel und übernahm von Anfang an das Spielgeschehen.Mit der ersten Aktion nach vorne kam die SG in der 10. Minute zur 0:1 Führung. Die Heimmannschaft lies ich nicht entmutigen und spielte weiter nach vorne, jedoch ohne Nennenswerten Abschluss. Als sich die Weisbacher Hintermannschaft in der 37. Minute nicht einig war, nahm der Gästestürmer das Geschenk an und netzte zum 0:2 ein. Der Gästetorwart hielt in der 44. Minute die Null als Sebastian Galm zum Schuss kam.
Die Seiten wurden gewechselt und Weisbach kam selbstbewusst aus der Halbzeitpause, man erhöhte den Druck und kam zu vielversprechenden Möglichkeiten. Bereits in der 46. Minute hätte der Anschluss fallen können, als Steffen Frisch freigespielt wurde und jedoch am Torwart hängen blieb. Dieser fiel dann in der 62. Minute nach einem Spielzug über die linke Seite und Dustin Grimm zum 1:2 einnetzte. Dieser emotionale Schub gab die Initialzündung für mehr und eine Ecke brachte in der 73. Minute den 2:2 Ausgleich, als Julian Friedrich am langen Pfosten parat stand. Die Entscheidung fiel in der 83. Minute als Spielertrainer Sebastian Galm gekonnt zum 3:2 einschob. Hervorzuheben ist, dass alle drei Tore von Goalgetter Steffen Frisch vorbereitet wurden, der mit der ganzen Mannschaft eine gute Moral bewies um das Spiel noch drehen zu können. Letztendlich ging der Sieg in Ordnung, da der SC Weisbach von Beginn an die willigere Mannschaft war und in der Schlussphase frischer wirkte.
Ein wichtiger Dreier, der nun im nächsten Spiel bestätigt werden muss, den am kommenden Sonntag spielt man in Waldmühlbach um weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
Spielbeginn in Waldmühlbach ist am Sonntag 11. Oktober um 15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.