SC Weisbach zurück in der A- Klasse

Aufstieg2015Nachdem der SC Weisbach in der letzten Saison als Viertletzter unter sehr kuriosen Bedingungen in die Relegation musste und abstieg konnte man heute im zweiten Relegationsspiel gegen SV Katzental mit 3:1 gewinnen und somit den sofortigen Wiederaufstieg feiern.(Foto: O.Ihrig)

Hier zum Spielbericht:

SV Katzental – SC Weisbach 1:3

scw_3d_klein(ez) Fast auf den Tag genau wie vor einem Jahr traten am Dienstagabend den 16. Juni 2015 im zweiten Relegationspiel auf dem Limbacher Sportplatz die Vorjahresmannschaften SV Katzental und der SC Weisbach in umgekehrter Konstellation zum erneuten Showdown aufeinander. Sehr gut organisierte Limbacher Gastgeber, Kreisfunktionäre, Fotografen, Zeitschriftredaktionen, angereiste Zuschauer und Fans beider Lager sahen wie Fußball seine eigenen Geschichten schreibt und daher als die schönste Sportart der Welt gilt. In einem großartigen Spiel revanchierten sich die Kicker des SC Weisbach für die letztjährige Niederlage und sind somit Teil dieser realen Geschichte geworden.
Vor einer Kulisse von rund 1000 Zuschauern sah man einen in der ersten Halbzeit dominanten SC Weisbach der Gegner und Ball kontrollierte. Nach der 10-Minütigen Anfangsphase in der Katzental etwas aufgeweckter erschien, starteten die Mannen um Spielertrainer Galm/Houssain die Offensivmaschinerie und stellte die Katzentaler Abwehr des mehrfach in Bedrängnis. Mehrmals konnte sich der SV-Keeper im ersten Durchlauf mit Glanzparaden auszeichnen und seine Mannschaft vor einer frühen Entscheidung bewahren. Der gut leitende Schiedsrichter mit seinen Assistenten hatte bei der Geräuschkulisse alle Hände voll zu tun und übersahen einen in der 16. Minute klaren Elfmeter an Steffen Frisch der im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Mit Schüssen aus der zweiten Reihe setzten die Blauweisen erste Zeichen in welche Richtung das Spiel laufen würde und jeweils Michael Leiner, Johannes Schmitt sowie Patrick Stötzer scheiterten am Torwart. Ein Freistoß in der 24. Minute aus halbrechter Position den Steffen Frisch in die gefährliche Zone hob, wurde vom Torwart unterschätzt und Sebastian Galm drückte die Kugel zur 0:1 Führung über die Torlinie. Aus gleicher Position konnte drei Minuten später der gleiche Schütze (Steffen Frisch) das 0:2 feiern, als seine Flanke beim Abwehrversuch ins eigene Tor gelenkt wurde. Ein hervorragender Spielzug mit schulmäßigem Steilpass von Steffen Frisch auf den gestarteten Daniel Sigmund wäre in der 35. Minute fast mit einem weiteren Treffer belohnt worden, aber der Katzentaler Keeper rettete mit einer weiteren Glanzparade und hielt seine Farben in dieser Phase am Leben. Auch zwei Minuten später hatte Katzental Glück das die Doppelchance von Steffen Frisch bzw. das Nachsetzen von Patrick Grimm nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Ein Sololauf vom schnellen Patrick Stötzer über die linke Außenbahn brachte dann doch noch vor dem Seitenwechsel (43. Minute) das vielumjubelte 0:3, als sein Pass Steffen Frisch fand und dieser mit der Hacke den Ball über die Torlinie drückte.
Mit einem Paukenschlag begann die zweite Hälfte indem der in der ersten Halbzeit wenig beschäftigte Torwart Daniel Haas sich einen Lapsus erlaubte und ein schwacher Flachschuss der Katzentaler durch die Hände glitt und ins Tor zum 1:3 kullerte. Somit lebte der zweite Durchgang von der Spannung, da Katzental nun den Druck erhöhte und die Weisbacher teils ins schwanken brachte.
In der 57. Minute hielt Daniel Haas einen Kopfball des Stürmers und lenkte den Ball zum einem Eckball der nichts einbrachte. In der Folge hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten und die Zuschauer sahen ein auf beiden Seiten offen geführtes Spiel. Die Katzentaler hatten Pech mit einem Pfostenschuss, die Weisbacher spielten die Konter nicht konsequent zu Ende. Die Entscheidung hätte auch in der 84. Minute für den SCW über einen einfacheren Weg fallen können, als Steffen Frisch angespielt von Patrick Stötzer regelwidrig im Strafraum gefoult wurde, der fällige Elfmeter jedoch von Michael Leiner in die Wolken gesetzt wurde. Als die fünfminütige Nachspielzeit vorüber war und der Schiedsrichter den Schlusspfiff ansetzte brachen auf Weisbacher Seite alle Dämme und die Siegesfreude bei Spieler, Funktionären und Fans kannte keine Grenzen.
Somit haben sich die Spieler mit der großartigen und lautstarken Unterstützung der Fans auch im zweiten Relegationsspiel klar durchgesetzt den letztjährigen Betriebsunfall behoben und den Traum des direkten Wiederaufstiegs war gemacht.
Das Team rund um die Mannschaft bedankt sich hiermit beim angereisten Anhang, treuen Fans die uns die ganze Saison über begleitet haben und freut sich auf die nächsten Tage mit den kommenden Feierlichkeiten.

 

2 comments for “SC Weisbach zurück in der A- Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.