SV Dielbach II – SC Weisbach 0:10

SC Weisbach gewinnt in zweistelliger Höhe

scw_3d_klein(ez) Zum Kerwespiel und gleichzeitigem Lokalderby sahen die zahlreich angereisten Zuschauer eine gewillte und sehr gut eingestellte Weisbacher Mannschaft. Bei optimalen Wetterbedingungen ließen die Blau-Weißen von Anfang an nichts anbrennen und verlagerten das Spiel in Gegners Hälfte. Bereits in der 4. Minute hätte man die durch Patrick Stötzer die Führung erzielen können, aber die Querlatte hatte etwas dagegen. Im Minutentakt wurden die sich bietenden Räume konsequent genutzt und somit den Gastgebern keine Möglichkeit zur Entfaltung gelassen.
Nachdem Steffen Frisch in der 6. Minute Julian Friedrich bediente und dieser gekonnt zum 0:1 ins lange Eck einschob, begann der Torreigen. Wieder war es Steffen Frisch mit der Vorbereitung zum 0:2 der mit einer Ecke genau auf den Kopf von Patrick Stötzer flankte und dieser mit den Ball einnickte. Zehn Minuten später wurde Steffen Frisch von Daniel Schmitt bedient, sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. In dieser Spielphase wurde der Druck etwas reduziert, hatte aber dennoch das Spiel und Gegner im Griff. Nach 40. Minuten notierte man das 0:3, als ein von Steffen Frisch getretener Eckball wieder zurück zu ihm gepasst wurde und seine Flanke zum Torschuss wurde. Zwei Minuten später setzte sich Patrick Stötzer an der Außenbahn durch und seine Hereingabe wurde von Dustin Grimm leider knapp verfehlt. Glück hatten die Gastgeber in der 44. Minute als Sebastian Galm, Daniel Sigmund bediente, sein Schuss nur den Pfosten traf, sowie eine Minute später ein klarer Elfmeter verwehrt wurde. Nach Ausführung eines Freistoßes den Dustin Grimm knapp am linken Torpfosten vorbei setzte, ging man in die Halbzeitpause.
Nach der Pflicht kam die Kür, so kann man die zweite Halbzeit bezeichnen, da der SC Weisbach am heutigen Spieltag mit seiner Art zu spielen nicht nachließ. Ein in der 54. Minute diagonal geschlagener Ball von Hamrita Hussain auf Daniel Sigmund eröffnete die erste Chance im zweiten Verlauf. Daniel Sigmund setzte sich außen durch und bediente Stürmer Steffen Frisch der zum 0:4 nur noch den Fuß hinhalten musste.
Vier Minuten später bediente Julian Friedrich mit einem Einwurf Steffen Frisch und dieser mit einem Drehschuss sein drittes und somit das 0:5 bejubeln durfte. Trotz der eindeutigen Führung versuchten die Blau-Weisen das Tempo hoch zu halten, das vorgegebene Konzept einzuhalten und über spielerische Mittel sich weitere Möglichkeiten zu erarbeiten. In der 58. Minute war es wiederum Co-Trainer Hamrita Hussain der sich gekonnt auf der rechten Seite durchsetzte und den besser postierten Daniel Schmitt bediente und dieser zum 0:6 traf. Zwischenzeitlich hätte das Ergebnis auch höher sein können, aber ein zugesprochener Elfmeter wurde vergeben.
Aber es ging weiter nach Vorne, Kevin Schwing und Daniel Schmitt spielten sich auf der rechten Außenbahn durch und die straffe Hereingabe von Daniel Schmitt wurde durch Dustin Grimm in der 69. Minute zum 0:7 die Maschen befördert. Ein Lob an die Reserve des SV Dielbach, die sich zu keiner Zeit aufgab und im Rahmen der Möglichkeiten immer wieder versuchte nach vorne zu spielen.
In der 70. Minute erhöhte Patrick Stötzer auf seine Weise auf 0:8, vergab jedoch vier Minuten später auch auf seine Weise eine 100%tige. Mit einer im Strafraum produzierten Doppelpassstafette Frisch/ Hamrita erzielte Letzterer in der 88. Minute mit einem herrlichen Treffer das 0:9. In der Nachspielzeit wurde das Ergebnis in zweistellige Höhe geschraubt, nachdem Steffen Frisch uneigennützig den besser postierten Patrick Stötzer bediente und dieser auch sein drittes und somit das 0:10 bejubeln durfte.
Nach drei Auswärtsspielen in Folge, kann sich der SCW im Heimspiel und Lokalderby gegen die SG Strümpfelbrunn/ Waldkatzenbach wieder beweisen. Spielbeginn ist am Sonntag 26. Oktober 2014 um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.