SV Neckarburken – SC Weisbach 5:0

Tabellenführer verlangte SCW alles ab

scw_3d_klein(ez) Mit einem Traumstart begann der Tabellenführer SV Neckarburken und konnte bereits in der ersten Minute die frühe Führung zum 1:0 erzielen. Ein schnell eroberter Ball wurde über die rechte Außenbahn gespielt und die darauffolgende scharfe hereingabe konnte am langen Pfosten von einem Stürmer eingeschoben werden. Weisbach noch vom frühen Treffer benommen hatte in den Anfangsminuten Probleme Zugriff zum Spiel zu bekommen. Das 2:0 in der 13. Minute sah dem Führungstreffer sehr ähnlich, jedoch aus einem eigenen individuellen Fehler entstanden, indem die Rückgabe zu Torwart Haas beim SVN Stürmer landete und dieser vollstreckte. Danach fing sich der SCW und versuchte im Rahmen der Möglichkeiten das Geschehen in Gegners Hälfte zu verlagern. Angetrieben vom emsigen Patrick Grimm konnte man den Zuschauern einige gute Kombinationen zeigen und der Heimmannschaft sicherlich einige Stiche setzen. Ein strammer Schuss von André Donau konnte in der 19. Minute gerade noch vom Torhüter zum Eckball abgeklatscht werden, wer weiß wie Neckarburken in dieser Drangphase reagiert hätte, wen der Anschluss gefallen wäre. Aber, wenn und wäre, Neckarburken war am heutigen Tag die spielbestimmende Mannschaft und die Weisbacher Hintermannschaft hatte alle Hände voll zu tun um die schnell vorangetragen Angriffe zu klären.
Einige dieser Angriffe konnte Daniel Haas (30. und 44. Minute) glänzend parieren und bewahrte sein Team bereits im ersten Durchgang vor einer möglichen Vorentscheidung.
Ein abgefälschter Schuss führte kurz nach Wiederanpfiff (53. Minute) zum 3:0, danach bäumte sich Weisbach nochmals auf und hätte in der 62. Minute sicherlich den Ehrentreffer verdient gehabt, aber der Neckarburkener Torhüter konnte dies verhindern.
Im Gegenzug fiel mit einem Konter der Heimmanschaft das Spielentscheidende 4:0, Spielentscheidend, da man immer mit einem Anschlusstreffer unserer Mannschaft rechnen konnte und an einer möglichen Wende durchaus glauben durfte. Im weiteren Verlauf schaltete Neckarburken einen Gang zurück und den Weisbachern gingen langsam die Kräfte aus, zudem musste man dreimal verletzungsbedingt Auswechseln, was der Spielordnung schadete. In einigen Phasen des Spiels, konnte Weisbach die Partie offen gestalten und gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner teils auch Druck ausüben, aber die wichtigen Punkte müssen eher gegen andere Gegner eingefahren werden. Das 5:0 in der lezten Spielminute fiel nach einem Eckball und wuchtigem Kopfball.
Hervorzuheben war eine Großartige Leistung seitens Daniel Schmitt, der sicherlich den besten Stürmer der Spielklasse in Schach gehalten hat und sein Torkonto nicht erhöhen konnte.
Am nächsten Sonntag 4. Mai steht nach vier aufeinanderfolgenden Auswärtspartien wieder ein Heimspiel an. Gegner ist der VfB Allfeld und Spielbeginn ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.