Gemischter Chor mit neuem Ehrenmitglied

Gemischter Chor mit neuem Ehrenmitglied thumbnail

Zwei Sängerinnen seit 60 Jahren aktiv

Wolfgang Haag, der stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises IV Eberbach, zeichnet mit Lieselotte Bayer (Mitte) und Hiltrud Teimel gleicht zwei Sängerinnen für 60-jährige Treue aus. (Foto: Hofherr)

Weisbach. Seinen traditionellen Liederabend nutzte am Samstag der Gemischte Chor Weisbach, um mit Irene Ebert ein neues Ehrenmitglied zu ernennen. Mit den Worten „Ehre wem Ehre gebührt“, bat der Vorsitzende des Chors, Ortsvorsteher Reinhard Kessler die sichtlich überraschte Sängerin auf die Bühne, um sie auszuzeichnen. Seit nahezu 45 Jahren ist Irene Ebert im Verein aktiv, wofür sie bereits mehrfach vom Badischen Sängerbund und vom Kurpfälzischen Sängerkreis geehrt wurde. Darüber hinaus engagiert sie sich nicht nur als Sängerin, sondern begleitet bereits seit 1998 das Amt der 3. Vorsitzenden und Mitglied im Sängerausschuss. Außerdem ist sie stets zur Stellen, wenn es um die Belange des Gemischten Chors gehe, hob Reinhard Kessler in seiner Laudatio hervor. Irene Kessler habe entscheidend daran mitgearbeitet, den Verein zu dem zu machen, was er heute ist, so der Vorsitzende. Mit Entschlossenheit, Humor und Herz packe sie stets an, weshalb man Irene Ebert für ihre Verdienste zum neuen Ehrenmitglied ernenne.

Neben dieser seltenen Auszeichnung durfte der stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises IV Eberbach, Wolfgang Haag, ebenfalls sehr seltene Auszeichnungen überbringen.

Mit Lieselotte Bayer und Hiltrud Teimel erhielten gleich zwei Sängerinnen eine Ehrennadel für 60-jährige Sangestätigkeit im Gemischten Chor Weisbach. Darüber hinaus sind beide seit vielen Jahren als Vertreterinnen ihrer jeweiligen Stimmen im Ausschuss vertreten. Für ihren Einsatz erhielten die treuen aktiven Mitglieder auch eine Ehrung durch den Verein. Darüber hinaus ehrten Reinhard Kessler, der dabei von seinen Vorstandskollegen Dieter Schmitt und Edgar Lenz unterstützt wurden, Beate Frisch, die seit 25 Jahren aktiv im Chor mitsingt und außerdem als Notenwartin und Beitragskassiererin tätig ist. Ebenfalls seit einem Vierteljahrhundert ist Petra Ebert Sängerin des Gemischten Chors. Als Schriftführerin ist sie dafür verantwortlich, die Geschichte des Vereins auszuzeichnen. Beide Sängerinnen sind aufgrund ihres Engagements nicht mehr aus dem Chor wegzudenken, lobte Kessler die geehrten Mitglieder.

Abschließend erhielt Yvonne Haas eine Auszeichnung für ihre zehnjährige Mitgliedschaft. Sie gehöre zu den „Jungen“ im Chor, die gemeinsam mit anderen für den nötigen „frischen Wind“ im Gemischten Chor sorge. Neben den Liedvorträgen des gastgebenden Chors waren der MGV Schollbrunn mit Dirigent Marius Tanasescu, der Evangelische Kirchenchor Strümpfelbrunn mit Chorleiter Alexander Lenz und der MGV Dielbach mit Tobias Helm am Dirigentenpult verantwortlich. Neben den aktiven Chören waren auch Abordnungen des MGV Strümpfelbrunn mit dem Vorsitzenden Bernhard Ihrig und der Katholische Kirchenchor Waldbrunn mit der Vorsitzenden Sibylle Bier an der Spitze in den Bürgersaal nach Weisbach gekommen.

In einem Grußwort beglückwünschte Bürgermeister Klaus Schölch die geehrten Sängerinnen. Dass Waldbrunn mit seinen 5.000 Einwohnern über 13 Chöre verfüge beweise die Bedeutung des Gesangs für die Menschen. Die Chöre gehörten zu den ältesten Gemeinschaften auf Winterhauch, die mit ihren Liederabenden und ihren Konzerten Zeichen nicht nur im kulturellen Bereich gesetzt hätten, lobte das Gemeindeoberhaupt die Arbeit aller Gesangsvereine.

468Geehrte Mitglieder des Gemischten Chors Weisbach
Die geehrten Sängerinnen mit Bürgermeister Klaus Schölch (3.v.re.), dem stellvertretenden Vorsitzenden des Sängerkreises IV Eberbach, Wolfgang Haag (3.v.li.) und den Vorstandsmitgliedern des Gemischten Chors Reinhard Kessler (re.), Dieter Schmitt (li.) und Edgar Lenz (Mitte). (Foto: Hofherr), Quelle: www.katzenpfad.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.