SV Neckargerach – SC Weisbach 2:2

(ds/oi) Die ersten Minuten verliefen recht ereignislos bis sich Weisbach in der 7. Minute den ersten Eckball erspielte. Tim Ebert flankte diesen in Richtung langen Pfosten wo Ralf Schmitt bereit stand und den Ball ins Tor köpfte. Beinahe im direkten Gegenzug hatte Neckargerach eine große Chance zum Ausgleich. Die scharfe Hereingabe von außen setzte der Stürmer aus wenigen Metern aber übers Tor. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab, ohne große Torchancen. Es dauerte bis zur 20 Minute. Neckargerach setzte sich über außen durch und der Di Paolo konnte die Flanke per Kopf zum 1:1 Ausgleich verwerten. Neckargerach war nun besser im Spiel und erzielte nach einem steil gespielten Ball in den Rücken der Weisbacher Abwehr aus allerdings abseitsverdächtiger Position das 2:1 durch Flanderka. In der 30. Minute hatte Weisbach Glück, dass der Rückstand nicht noch größer wurde, nachdem man den Ball leichtfertig in der Abwehr verloren hatte. Die folgende Großchance konnte durch Neckargerach allerdings nicht verwertet werden. Weisbach blieb durch Standardsituationen gefährlich.

Nach der Halbzeit hatte Weisbach durch Felix Heisner die erste gute Chance zum Ausgleich. Neckargerach stand kompakt und versuchte über Konter zu weiteren Chancen zu kommen. Weisbach tat sich schwer gute Möglichkeiten zu erspielen und die wenigen Situationen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt oder die Abschlüsse gingen knapp am Tor vorbei. Dennoch gab die Mannschaft nicht auf und Felix Heisner belohnte die Bemühungen. Sein Schuss wurde zum Ausgleich ins Heimtor abgefälscht. So blieb es letztendlich beim Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.