SV Sattelbach 2 – SC Weisbach 2:5

SC Weisbach behauptet sich im Spitzenpiel

scw_3d_klein(ez) Ein nie gefährdeter Sieg konnte der SC Weisbach gegen den erklärten Mitfavoriten SV Sattelbach 2 einfahren und somit sicherlich ein Zeichen setzen. Bereits in der dritten Minute die frühe Führung nach einer Hereingabe von Steffen Frisch auf Daniel Sigmund, der wie ein Mittelstürmer direkt zum 0:1 verwertete. Die spielerisch bestimmendere Mannschaft waren die Sattelbacher, aber der SC Weisbach setzte die Duftmarken. Ein Schuss aus der Distanz von Patrick Grimm und ein Nachschuss von Patrick Stötzer gingen noch knapp drüber. Im richtigen Moment, bediente Sebastian Galm den loseilenden Patrick Stötzer der sich diese einmalige Chance nicht nehmen ließ und zum 0:2 im Nachschuss aus spitzem Winkel traf. Eine Unachtsamkeit auf der rechten Defensivseite führte in der 26. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer der Gastgeber nachdem der flinke Stürmer sich behaupten konnte. Weisbach ließ sich nicht entmutigen und spielte konzentriert weiter nach vorne. Ein in der 33. Minute schnell vorgetragener Spielzug über Steffen Frisch, der den gestarteten Patrick Stötzer mit einer Kopfballverlängerung bediente, führte zum 1:3 und Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit wurde durchgehend vom SC Weisbach beherrscht und das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können.
Gleich drei Minuten (48.) nach Wiederanpfiff konnte Steffen Frisch, bedient durch Patrick Grimm einen drei Tore Vorsprung und somit das 1:4 erzielen. In der 60. Minute hatte Patrick Stötzer Pech als die Latte für die Gastgeber rettete. Durch einen sicherlich unberechtigten Elfmeter in der 64. Minute, konnten die Sattelbacher zum zwischenzeitlichen 2:4 verkürzen. Dies war auch die einzige Möglichkeit der Hausherren in der zweiten Halbzeit. In der 64. Minute traf Co-Trainer Hamrita Houssain im 2. Versuch (der erste wurde zurück gepfiffen) vom Elfmeterpunkt nur die Latte. Aber Spielertrainer Galm, konnte in der 75. Minute nach getretener Ecke von Daniel Sigmund den alten Abstand zum 2:5 mit einem herrlichen Kopfballtreffer wiederherstellen.
Letztendlich eine durchweg ausgeglichene gute Mannschaftsleistung die zum verdienten Dreier beim Mitfavoriten führte.
Nun folgt das Heimspiel gegen die SG Muckental/Dallau 2, Spielbeginn am nächsten Sonntag 15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.