SC Weisbach – SV Waldmühlbach 0:3

Am eigenen Unvermögen gescheitert

scw_3d_klein(ez) In der englischen Spielwoche empfing der SC Weisbach den SV Waldmühlbach der sich im Mittelfeld der Tabelle befindet.
Weisbach begann stark und setzte die Gäste von Beginn an unter Druck. Bereits in der 6. Minute hätten die Blau-Weißen die Führung bejubeln können als der Keeper den Ball nur abklatschen konnte und Daniel Sigmund sicherlich überrascht nicht genug Druck hinter den Ball bekam. Eine erste Warnung der Gäste war in der 12. Minute zu notieren, aber der Schuss ging am Kasten von Daniel Haas vorbei. Als Steffen Frisch in der 18. Minute regelwidrig im Strafraum gestoppt wurde, pfiff der gut leitende Schiedsrichter auf den Punkt, aber der Strafstoß von Dominik Throm konnte vom Gästekeeper gehalten werden.
Ein schnell erkämpfter Ball aus der SCW-Defensive mündete über Andre Donau in einem Konter der Weisbacher mit glücklosem Abschluss von Patrick Grimm. Möglichkeiten waren für den SC Weisbach ausreichend vorhanden, man erarbeitete und machte alles richtig bis zum letzten Zug, Pass oder Abschluss. Dieser wurde teils zu ungenau oder überhastet vergeben. In der 37. Minute startete Julian Friedrich einen Sololauf, war aber auch glücklos im Abschluss.
Weisbach kam gut in die zweite Hälfte und hatte in der 49. Minute mit einem Eckball die größte Chance, der wuchtige Kopfball von Steffen Frisch konnte jedoch mit einer Blitzreaktion vom Gästetorwart abgewehrt werden.
Im Gegenzug hatte Weisbach das nachsehen nachdem ein langer Ball vom Gästestürmer gut verarbeitet wurde und aus spitzem Winkel zur überraschenden 0:1 Führung ins lange Torwarteck einschob. Wie so oft in dieser Runde versuchten die Hausherren den Takt zu erhöhen und sich weitere Möglichkeiten zu erspielen. Julian Friedrich per Kopf in der 55. Minute und Daniel Sigmund in der 60. Minute ebenfalls mit einem Kopfball nach einer Ecke, hatten jeweils Pech. Als die Weisbacher die Abwehreihe langsam auflöste um noch Druckvoller nach Vorne zu agieren, konnten die Gäste Ihr Konterspiel aufziehen. Rettete in der 77. Minute noch der Pfosten und in der 78. Minute Daniel Haas für den SCW, fiel in der 81. Minute durch ein Ballverlust im Mittelfeld und darauf folgendem Konter das Vorentscheidende 0:2 der Gäste.
Das 0:3 sicherlich dem Spielverlauf nicht entsprechend, fiel mit dem Schlusspfiff und etwas zu hoch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.