Drei- Tore- Vorsprung aus der Hand gegeben

SV Neckarburken – SC Weisbach 4:3

(ez) Mit dem heutigen Spieltag in und gegen Neckarburken wollten die Mannen des SCW die Früchte ernten, die beim letztwöchigem Heimsieg gegen den bis dahin Tabellenzweiten Neunkirchen gesät worden waren. Dies gelang zu Beginn des Spieles auch sehr gut und man hatte bereits in der 2. Minute eine erste Schussmöglichkeit und eine Minute später einen Lattentreffer zu verzeichnen. In der 8. Minute fiel das nicht überraschende 0:1 für den SCW als Patrick Grimm herrlich von Daniel Dietz bedient worden war und dieser nach einem gekonnten Dribbling abschließen konnte. Danach versuchte Neckarburken das Heft in die Hand zu nehmen und hatte auch mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. Daniel Schmitt konnte in der 13. Minute auf der Linie retten als der Weisbacher Torhüter bereits geschlagen war. Ein Konter in der 23. Minute durch einen langen Ball von Daniel Dietz auf Steffen Frisch der mit seinem schwächeren Rechten zum 0:2 abschliessen konnte. Neckarburken gab nicht auf und versuchte trotzdem auf den Anschlusstreffer zu drängen, jedoch zeichnete sich Torhüter Daniel Haas am heutigem Spieltag mehrfach mit einigen Glanzparaden aus. Mit einem kurz vor dem Halbzeitpfiff durchgeführten Eckball in der 45. Minute konnte der SC Weisbach durch Dominik Throm sogar auf 0:3 erhöhen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, jedoch scheiterte diesmal Daniel Dietz nach einem Sololauf in der 46. Minute am SVN Torhüter. Danach beschränkte sich die Weisbacher Mannschaft mehr aufs Verwalten und lies die Heimmannschaft gewähren und man hatte in der 49. Minute eine erste Möglichkeit und danach in der 55. Minute eine Doppelchance mit nachfolgendem Lattentreffer. Der sicherlich verdiente Anschlusstreffer für die Gastgeber lag in dieser Phase förmlich in der Luft. Dieser fiel dann auch mit einem Eigentor nach einem getretenen Eckball in der 60. Mnute. Und somit begann ein Auflauf der Heimmannschaft, das kurz später in der 63. Minute durch das 2:3 belohnt wurde. Das 3:3 fiel unglücklich als ein gedachter Flankenball in der 72. Minute zum Schuss wurde und ins lange Eck über Törhüter Haas in die Maschen fiel. Ab diesem Zeitpunkt war der SC Weisbach wieder da und drängte wiederum seinerseits auf den Führungstreffer. Als alle Beteiligten und Fans sich bereits mit dem Unentschieden abgefunden hatten, fiel in der Nachspielzeit nach einem Eckball das letztendlich nicht unverdiente und vielumjubelte 4:3 für Neckarburken, die den größeren Siegeswillen in der zweiten Halbzeit zeigten. Somit brachte sich der SCW wiederum um die gute Ausgangsposition um ein großen Sprung in der Tabelle nach vorne zu machen.

Am nächsten Sonntag erwartet der SCW den siebtplatzierten SV Muckental, Spielbeginn um 14:30 Uhr auf dem Weisbacher Sportgelände.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.