VFR Fahrenbach – SC Weisbach 2:0

(ez) Am vierten Spieltag der frühen Saison war in Fahrenbach für den SC Weisbach nichts zu holen. Ideenlos und ohne Durchschlagskraft stellte sich die komplette Mannschaft dem heutigen Gegner vor. Die erste Halbzeit konnte einigermaßen gleichwertig gestaltet werden, wobei das Spielgeschehen eher im Mittelfeld stattfand und beide Abwehrreihen sich gegenseitig neutralisierten. Eine einzig gute Möglichkeit zur Führung für Weisbach vergab in der 39. Minute Pirmin Ebert als er völlig freistehend den Ball neben das Tor köpfte.

Fraglich warum die Spieler des SCW in der zweiten Halbzeit noch einen Gang herunterschalteten und Fahrenbach gewähren ließen. Eine große Einschussmöglichkeit für den VfR in der 55. Minute durch einen individuellen Fehler in der SCW Hintermannschaft ließ man ungenutzt. Einzige gute Möglichkeit für den SCW nach einem strammen Freistoss von Pirmin Ebert, den der VFR- Keeper nicht festhalten kann, aber auch der Abpraller findet nicht das Ziel. Hatte der SC Weisbach in der 82. Minute noch Glück als der Pfosten gleich zweimal rettete, so musste man zwei Minuten später das 1:0 für die Heimmannschaft hinnehmen. Ein langer Ball auf den VfR Stürmer, dieser lies gleich drei Abwehrspieler stehen, um dann gekonnt ins Eck einzuschieben . Das 2:0 fiel kurz darauf in der 86. Minute und somit war eine nicht unverdiente Niederlage besiegelt, da der VfR Fahrenbach an diesem Tag einfach mehr investierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.