E-Jugend gewinnt Hallenturnier in Obrigheim

e-jugend-obrigheim-2010-2

Das Bild zeigt die siegreiche Mannschaft mit Trainern: stehend v.links Trainer Norbert Steck, Mario Steck, Tim Ebert, Bendikt Kappes, Johannes Weiß, Trainer Bernd Ebert, sitzend von links: Martin Feuerstein, Dennis Kwasniok, Fabian Vogel, Max Sauer

(be) Beim gestrigen E-Jugendturnier in der Obrigheimer Sporthalle konnte die Waldbrunner E-Jugend Mannschaft sensationell aber am Ende nicht unverdient den Titel des sehr gut besetzten Turniers gewinnen. Die Vorrunde wurde in 4 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gespielt. Die beiden Tabellenersten qualifizierten sich für das Viertelfinale. Im ersten Gruppenspiel gab es ein 0:0 gegen den SV Eberbach. Hier war die seit 3 Wochen andauernde Fußballpause den Spielern noch etwas anzumerken, doch die Mannschaft deutete hier bereits in einigen Situationen ihre kämpferischen und technischen Fähigkeiten an und das Ergebnis war am Ende hochverdient. Im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Bargen wurden dann die sich bietenden Freiräume besser genutzt und Spielmacher Dennis Kwasniok erzielte die beiden Treffer zum 2:0 Sieg. Beim Stande von 1:0 musste die Abwehr mit Johannes Weiß, Martin Feuerstein und Benedikt Kappes zwischenzeitlich Schwerstarbeit leisten und wenn einmal ein Ball aufs Tor kam war es eine sichere Beute vom starken Keeper Fabain Vogel. Im gesamten Turnier bekam die Mannschaft keinen Gegentreffer. Um ins Viertelfinale einzuziehen fehlte noch ein Punkt gegen Neckarelz/Diedesheim 2. Der starke Gegner verlangte der Mannschaft alles ab und das 0:0 wurde über die Zeit gerettet. Im Viertelfinale traf die Mannschaft auf Reichartshausen. Mit hohem läuferischem Aufwand wurde der Gegner ständig attackiert und die beiden technsich versierten Youngster Tim Ebert und Mario Steck sorgten immer wieder für Gefahr über die Flügel. Nach einer tollen Einzelaktion scheiterte Mittelstürmer Max Sauer am Gästekeeper kurz vor Schluß und es kam zum 9-Meter Schießen. Dennis Kwasniok, Martin Feuerstein und Max Sauer verwandelten sicher und Fabian Vogel konnte den zweiten Elfer von Reichartshausen abwehren. Im Halbfinale ging es nun gegen Neckargerach , welches sich im 9 Meter Schießen gegen Dallau durchsetzte. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. 2 Minuten vor Ende war es dann Dennis Kwasniok der mit einem Fernschuß den 1:0 Siegtreffer erzielte. Im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Eberbach gegen die bis dahin souveräne Mannschaft und als Favorit geltende Mannschaft von Neckarelz/Diedesheim 1 mit einem 1:0 Sieg durch. Im Endspiel kam es zur Neuauflage der Vorrundenbegegenung gegen den SV Eberbach. Die Jungs waren von Beginn an konzentriert und bereits in der ersten Spielminute erzielte Dennis Kwasniok das 1:0. Die Abwehr stand sicher und vor allem über die rechte Seite mit Johannes Weiß und Tim Ebert gab es immer wieder Entlastungsangriffe und das Ergebnis wurde verdient über die Zeit gebracht. Der Jubel bei den Spielern und den vielen mitgereisten Zuschauern war riesig und eine Laola-Welle reichte nicht aus. Spielführer Dennis Kwasniok durfte dann den Siegerpokal in Empfang nehmen und Mario Steck wurde zum Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.