SC Weisbach verliert durch Standardsituation mit 0:1

SC Weisbach : FC Mosbach 0:1

scw_3d_klein(schat) Gerade mal neun Mi- nuten waren gestern zwischen dem SC Weisbach und dem FC Mosbach gespielt, da wusste ein Weisbacher Zuschauer schon, wo die Reise für seine Mannschaft im letzten Spiel des Jahres hingehenwird. “Deswegen verlieren wir so häufig”, anaIysierte der Fußballfan, nachdem SC- Angreifer Steffen Frisch seine Großchance zum 1:0 nicht genutzt hatte. Andre Donau hatte ihn von der Mittellinie aus mustergüItig in den freien Raum geschickt, Mosbachs Spielertrainer Türker Kiraz ihn dann jedoch im letzten Moment entscheidend gestört. Es sollte eine der ganz wenigen guten Chancen für den SC Weisbach bleiben, umso verständlicher war der Ärger über die ausgelassene Gelegenheit zu Beginn. Überhaupt zeigten sich beide Teams auf schwer bespielbarem Geläuf sparsam, was Torraumszenen anbelangte. Für Mosbach waren in der ersten HäIfte immerhin noch zwei zu vermerken. Wilhelm hatte in der 39. Minute eine davon, verzog aber knapp. Unmittelbar danach traf der FC-Angreifer ins WeisbacherTor, Schiedsrichter Reinhart entschied aber auf Abseits, ebenso bei Maurers Treffer zuvor. Glück hatte die zum Ende der ersten Hälfte schwimmende SC-Abwehr zudem, dass der Schiri das Halten an Dragan Grcic im Fünfmeterraum nicht als elfmeterwürdiges Foul auslegte.

Grcic war es in der 59. Minute dann auch, der den entscheidenden Treffer erzielte. Nach einer Ecke von Maurer konnte der FC-Mittelfeldmann nahezu ungestört zum 0:1 einköpfen. In der Folge intensivierte der SCW zwar seine Bemühungen, wirklich ins Spiel kam man aber nicht. Lediglich Florian Wesch eröffnete sich noch einmal eine gute Schusschance (85.), abermals war es Kiraz, der grätschend rettete. So nahmen die Mosbacher die letzten zu vergebenden Punkte nicht unverdient mit nach Hause.

Aufstellung:

SC Weisbach: Grimm – Steck, J. Schmitt (65. Lenz), D. Schmitt – D. Throm, Wesch, Sigmund, Donau, Grimm – Frisch, Finzer (33. Schmidtchen)

FC Mosbach: Strmecki – Brand, Grcip, Kedweg, Kiraz – Rust (55. Erken) , Maurei, Götz, Wild – Link (61. Türker), Wilhelm (90. Küller). Tor: 0:1 (59.) Grcic

Schiedsrichter: C. Reinhart (Tauberbischofsheim) – Zuschauer: 60.

(Quelle: RNZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.