Abschied einer Weisbacher Fussball- Legende von der Seniorenmannschaft

Alwin Lenz nimmt Abschied vom Senioren-Fußball. Der kernige Stürmer des SC Weisbach beendet eine überragende Laufbahn.

Foto: privat

(ez/oi) Mit 43 Jahren, hochgerechneten 750 Punktspielen hängt Alwin Lenz nach 25 Jahren im Senioren-Bereich die Fußballschuhe an den berühmten Nagel. In der mit vielen Höhen und Tiefen geprägten Laufbahn mit Meisterschaft, Aufstieg und Abstieg sind einige sicherlich hervorzuheben. Unter anderem im Aufstiegsjahr 2000/01 (Meister der B-Klasse) als er mit 41 Toren und über 20 Siegen am Stück eine Marke setzte. Weiter konnte er in der Saison 2001/02 beim Ortsnachbarn TSV Strümpfelbrunn, ein Spieljahr Landesligaluft schnuppern und sicherlich die eine oder andere nutzvolle Erfahrung machen.

Zwei große Verletzungen warfen Ihn nicht zurück, trat er trotz eines Wadenbeinbruchs und einer schweren Operation an der Wirbelsäule immer wieder gegen den Ball. Alwin war ein Spielertyp, der mit seinem Ehrgeiz immer wieder andere Spieler mitzog, ein Kämpfer mit unbedingtem Siegeswillen. So auch in seinem letzten Jahr indem er als Joker immer wieder für Verwirrung in der Abwehr der Gegner sorgte und die eigene Mannschaft euphorisch mitriss. Er war als Fußballer auch außerhalb der Landesgrenzen bei anderen Spielern und Vereinen bekannt.

 

Beim diesjährigen Rundenabschluss des SC Weisbach erzählte er einige seiner bisherigen Erlebnisse und dass es ein Traum für ihn war gerade gegen den TSV Strümpfelbrunn, für den er wie bereits zuvor erwähnt eine Saison aktiv war, sein letztes Spiel gemacht zu haben und dabei nochmals ein wichtiges Tor erzielt zu haben. Unter der Honorierung von stehenden Ovationen bedankte sich Alwin Lenz für das in ihn gesteckte Vertrauen. Das Trikot mit der Nummer 9 wurde auf seinen Wunsch auf die nächste Generation weitervergeben und wird von nun an von Steffen Frisch getragen. Alwin Lenz wird dem SC Weisbach weiter die Treue halten und im Spielausschuss sowie als Jugendleiter aktiv sein. Natürlich wird er bei der AH-Mannschaft weiterhin auf Torejagd gehen und falls es doch einen Spielermangel bei den Senioren geben sollte, ist er gerne bereit die rostigen Nägel nochmals aus der Wand zu ziehen. Der SC Weisbach verneigt sich und bedankt sich für die bisherige erbrachte Leistung im Verein.

Wir wünschen Dir alles Gute, Gesundheit und dass Du so bleibst wie Du bist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.